Horizont Newsletter

Christoph Tagger verlässt den "Standard"

Christoph Tagger
© Heidi Seywald / Der Standard

Nach acht Jahren schlägt Tagger ein neues berufliches Kapitel auf und wechselt zum Start-up "Factor Eleven".

Nach knapp acht bewegten Jahren beim "Standard" werde er ein neues Kapitel aufschlagen, gab Tagger bekannt. Die Reise führt zum auf Performance-Kampagnen spezialisierten Start-Up „Factor Eleven“. "Als „Country Manager Austria“ werde ich den österreichischen Markt aufbauen und das Unternehmen im Bereich „Programmatic Trading“ stärken", so Tagger.

Um alle Standard-Projekte sauber abschließen und eine reibungslose Übergabe gewährleisten zu können, habe er sich mit beiden Unternehmen auf eine Übergangsphase mit jeweiliger Teilzeit-Beschäftigung bis 30. Juni 2018 geeinigt. Zuletzt hatte Tagger die Funktion des Leiters Programmatic Advertising und Projektleitung CRM/ERP inne.

Factor Eleven werde zudem rechtzeitig als Vermarkter dem iab Austria beitreten, sodass auch Taggers Rollen/Funktionen in iab Austria, wo er Vorstandsmitglied (Kassier) ist, und iab Europe (Mitglied im „Programmatic Trading Comittee“) aufrecht bleiben.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren