Horizont Newsletter

BP-Wahlwiederholung: Es wird kein zweites, unmoderiertes TV-Duell geben

Ein erneutes Aufeinandertreffen von Hofer und Van der Bellen wird es, zumindest ohne einen Moderator, nicht geben.
© ATV/Novotny

ATV hat nicht vor, sein TV-Experiment aus dem Mai zu wiederholen.

Es ist tatsächlich passiert: Das Verfassungsgericht hat nun entschieden, dass die Bundespräsidenten-Stichwahl wiederholt werden muss. Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer treten damit noch einmal gegeneinander an. Im zurückliegenden Wahlkampf der beiden Kontrahenten sorgte ihr Aufeinandertreffen bei ATV für die meisten Diskussionen. In dem Format saßen sich die Politiker ohne Moderator gegenüber - das Gespräch eskalierte nach kurzer Zeit.

Eine konstruktive Diskussion war auf beiden Seiten nicht zu erkennen. ATV kam damit allerdings international in die Schlagzeilen und konnte richtig gute Quoten verbuchen. Mit bis zu 480.000 Zuschauern war das Format die bis dato erfolgreichste Eigenproduktion des Senders. Im Schnitt verfolgten 432.000 Menschen das Duell (HORIZONT berichtete). 

Eine Neuauflage des unmoderierten TV-Duells wird es allerdings nicht geben, das bestätigte ATV-Informationschef Alexander Millecker nun auf HORIZONT-Nachfrage. Fraglich ist natürlich auch, ob Hofer und Van der Bellen überhaupt noch einmal dazu bereit gewesen wären. Man werde die erneute Stichwahl aber natürlich ausführlich begleiten, so Millecker, der mit seinem Team gerade den Einsatz möglicher Formate für die Wahl-Berichterstattung plant.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren