Horizont Newsletter

Best PRactice Award 2018: Zweimal Gold, einmal Silber

v.l.n.r.: Markus Wendlinger (Klasse Wäsche Österreich), Ricki Strick (P.R.I.M.A. PR), Katharina Scheyerer-Janda (Meinungsbild), Barbara Schmidl (Bäckerei Schmidl GmbH), Bettina Gneisz-Al-Ani (Juryvorsitzende), Angelika Rädler (PRVA-Generalsekretärin), Ursula Piatnik (Therme Wien), Jürgen Gangoly (The Skills Group)
© Karolina Golab/oubliee Photography

Das 'Brot-Experiment' der Bäckerei Schmidl GmbH und 'Mein liebstes Kleidungsstück' von Klasse Wäsche Österreich und Deutschland holten sich beide den ersten Platz bei der Verleihung des PRVA am 15. Juni 2018 im Wiener Ringturm. Der 'Bademanteltag' brachte der Therme Wien den zweiten Platz.

Ex aequo Platz eins sicherten sich Meinungsbild PR & Coaching für die Bäckerei Schmidl GmbH und die Agentur P.R.I.M.A. PR und Imagemarketing Agentur GmbH für den „Klasse Wäsche Geschichtenwettbewerb“. Auf Platz zwei schaffte es eine Agentur, die nicht zum ersten Mal bei Best PRactice punktet: The Skills Group, die für die Therme Wien den „1. Wiener Bademanteltag“ kreierte und umsetzte.

Mit dem Brot-Experiment zeigte eine Bäckerei und ihre Chefin, Barbara Schmidl, „wie Öffentlichkeitsarbeit direkt in den Markterfolg einzahlt, für alle Beteiligten – vom Mitarbeiter bis zum Kunden – relevant ist und das nachhaltig und mit Spaß“, so die Jury-Begründung.

Einig war sich die Jury auch, dass „Mein liebstes Kleidungsstück“ ebenso Platz eins verdient. Die Jury dazu: „Textilgroßreinigung, eine sperrige Thematik, wird über einen smarten Ansatz emotional und auf mehreren Ebenen erzählt: Seniorinnen und Senioren erzählen Geschichten und Erinnerungen, die mit einem ihrer Lieblingskleidungsstücke eng verbunden sind. Wirksame Kommunikation direkt auf Kundenebene, wie auch für das Unternehmen an sich – klare Zielerreichung“.

Das Jury-Argument zur Silber-Vergabe: „Die originelle und passende Idee, einen 1. Wiener Bademanteltag einzuführen, brachte die Therme Wien auf die Short List der potenziellen Preisträger. Ausschlaggebend war die konsequente und genaue Umsetzung auf allen Kommunikationskanälen, die dem Badespaß Platz zwei sicherte“.

22 Einreichungen

Juryvorsitzende Bettina Gneisz-Al-Ani analysierte und diskutierte die 22 Einreichungen mit den Jury-Kollegen: HORIZONT-Herausgeberin und Chefredakteurin Marlene Auer, Dinko Fejzuli, Chefredakteur medianet, Andreas Rinofner, Leitung External Communications der OMV AG, der Vorjahresgewinner des Best PRactice Awards Martin Dechant, ikp Vorarlberg, sowie Christian Krpoun, PRVA-Vorstandsmitglied und CEO currycom communications. 

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren