Horizont Newsletter

Bertelsmann: Gewinn- und Umsatzplus - dank Digital-Boom

Bertelsmann kann sich über gute Zahlen freuen
© Bertelsmann

Ein Plus von 9 Prozent im Digitalgeschäft sorgte beim deutschen Konzern für gute Zahlen im ersten Halbjahr 2017.

Dank seiner Digitalgeschäfte hat der deutsche Bertelsmann-Konzern das erste Halbjahr 2017 mit einem Umsatz- und Gewinnplus abgeschlossen. Dabei stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent auf 8,1 Mrd. Euro und der Gewinn kletterte um 4,1 Prozent auf 502 Mio. Euro, wie der Konzern mit weltweit knapp 120.000 Mitarbeitern am Donnerstag in Gütersloh mitteilte.

Erstmals stieg der Anteil des Digitalgeschäfts in den Sparten TV, Zeitschriften, Musik, Dienstleistungen und Bildung auf einen Anteil von mehr als 30 Prozent am Gesamtumsatz. Laut Mitteilung gab es hier ein Plus von 9 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro.

Zum Konzern zählen neben der RTL Group der Dienstleister Arvato, die Buchsparte Penguin Random House, der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, die Drucksparte Printing Group, BMG für Musik und Musikrechte sowie eine Bildungs- und Investitionssparte. Eigentümer sind Stiftungen - allen voran die Bertelsmann-Stiftung. Die restlichen Anteile von knapp 20 Prozent hält die Familie Mohn.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren