Horizont Newsletter

Axel Springer will israelisches Vergleichsportal kaufen

(c) APA/AFP

Der Medienkonzern könnte sich die Zap Group um rund 120 Millionen Euro einverleiben.

Das israelische Online-Preisvergleichsportal Zap Group könnte bald Axel Springer gehören. Wie die APA unter Berufung auf eine Reuters-Quelle berichtet, sei Springer im Gespräch mit dem Finanzinvestor Apax Partners, der die Zap Group um bis zu 500 Mio. Shekel (rund 120 Mio. Euro) zum Verkauf gestellt habe.

Allerdings gebe es noch Konkurrenz in Form der Finanzinvestoren KKR, Bain Capital, Blackstone und ABRI Partners. Die Zap Group, die ihre Ursprünge in den „Gelben Seiten“ für Israel hat, betreibt 22 Internet-Portale mit rund 450.000 Unternehmen und 16 Millionen Zugriffen pro Monat. 2014 hatte Springer das israelische Kleinanzeigen-Portal Yad2 für 806 Mio. Shekel gekauft.

[Red.]

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren