Horizont Newsletter

„Affen“-Pulli: Rassismus-Vorwurf gegen H&M

(c) H&M / Screenshot

Die Bebilderung eines Pullovers sorgte auf Twitter für Empörung, das Produkt war am Montag noch immer online.

Mit einer rassistisch wirkenden Werbung hat das Modeunternehmen H&M für Empörung gesorgt: Auf der britischen Website des Unternehmens war ein kleiner farbiger Bub zu sehen, der einen Pullover mit der Aufschrift „Cooolest Monkey in the Jungle“ („Coolster Affe im Urwald“) trägt. Andere Pullover mit reinen Tiermotiven werden auf der Website mit weißen Kindern beworben.

Auf dem Social Network Twitter beschwerten sich User am Wochenende, dass „Affe“ eine weit verbreitete „rassistische Verunglimpfung“ für Farbige sei. H&M entschuldigte sich, die Werbung stand am Montag jedoch noch online.

(red.)

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren