Horizont Newsletter

Aandrs holt mit CCA-Jahrbuch Silber beim Card Couture Award

Roman Steiner (Aandrs), Nicole Urban (Fedrigoni) und CCA-Geschäftsführer Reinhard Schwarzinger beim Card Couture Award in Prag.

2017 entwickelte Aandrs für den Creativ Club Austria die Kampagne "Kein CCA" und zeichnete zudem für die Gestaltung des Jahrbuchs verantwortlich. Letzteres wurde nun bei den Card Couture Awards in der Kategorie "Bücher" mit Silber ausgezeichnet.

Das Creativ-Club-Austria-Jahrbuch 2017, für dessen Gestaltung die Wiener Agentur Aandrs verantwortlich zeichnete, bildete alle Shortlistplatzierungen sowie Siegerarbeiten der CCA-Venus ab und wurde parallel zur "Kein CCA"-Kampagne, die aufzeigen sollte, was der heimischen Kreativwirtschaft ohne seine Interessenvertretung und ohne CCA-Venus als wichtigsten Award fehlen würde, entwickelt. Die Produktion des Buches übernahm der italienische Papierhersteller Fedrigoni, der zudem Veranstalter der Card Couture Awards ist.

Das Jahrbuch wurde nun in Prag von einer internationalen Jury aus Design-, Kommunikations- und Produktionsexperten in der Kategorie "Bücher" mit Silber ausgezeichnet. "Das Spannende an den Creativ-Club-Austria-Kampagnen und -Büchern ist, dass sie alljährlich von jemand anderem gestaltet werden. Für uns war es eine der ersten Kampagnen als neu gegründete Agentur und eine tolle Gelegenheit, einen Beitrag für die österreichische Kreativszene zu leisten", erklärt Roman Steiner (Aandrs).

"Als Awardveranstalter hat es einen besonderen Stellenwert für den Creativ Club Austria, selbst bei einem internationalen Award ausgezeichnet zu werden. Das Jahrbuch hat einen fixen Platz in der österreichsichen Kreativszene und zeigt herausragende Leistungen, die Benchmark und Inspiration gleichermaßen sind", ergänzt Creativ-Club-Austria-Geschäftsführer Reinhard Schwarzinger.

Das könnte Sie auch interessieren