Horizont Newsletter

A1 und Red Bull wollen mit #onepassion E-Sports antreiben

Insgesamt 30.000 Euro Preisgeld sind für die Turnier-Wettbewerbe ausgelobt.
© A1/Red Bull

A1 baut sein Engagement in E-Sports in einer Partnerschaft mit Red Bull aus. Unter dem Motto #onepassion ist in Wien ein dreitägiger Event geplant, der für E-Spitzensportler ebenso wie für die Gamer-Community attraktiv sein soll.

Kontinuierlich setzt der Telco-Anbieter inzwischen Akzente im E-Sports-Bereich. Auf den E-Sports-Finalevent im Juni und den "Summer Cup" im Rahmen des Beachvolleyball Major folgt im November ein dreitägiger Event in Partnerschaft mit Red Bull, der den "E-Breitensport" mit "E-Spitzensport" verbinden soll. Von 8. bis 10. November werden dementsprechend sowohl das A1 E-Sports League Finale und Red Bulls pLANet one in der Gösser Halle in Wien abgehalten. Neben Programmpunkten, die auch Nicht-Spieler anziehen sollen, findet parallel zudem der E-Sport-Summit Österreich als Networking Event mit Speakern und Insights aus der Szene statt.

An Bord sind bekannte E-Sports-Organisationen wie ad-hoc gaming, BIG Clan und Tickling Tentacles willhaben. Mit den Bewerben in rFactor 2 und Super Smash Bros. Ultimate kann der Event zwei E-Europameisterschaften bieten. Zusätzlich ist ein Turnier der besten League of Legends Teams Österreichs sowie die besten deutschsprachigen Clash Royale Spieler angesetzt. Insgesamt geht es dabei um mehr als 30.000 Euro Preisgeld.

Das könnte Sie auch interessieren