Horizont Newsletter

JvM igelt sich wieder für die Erste Bank ein

© Erste Bank/Jung von Matt

Die Erste Bank und Jung von Matt wollen offenbar an den Erfolg der letztjährigen Weihnachtskampagne mit "Igel Henry" anschließen, wie ein neuer Teaser im Netz nahelegt. Die zahlreichen Prämierungen für den Igel haben am Wochenende unterdessen ein kleines Tüpfelchen auf dem i bekommen.

Am Sonntag feierte der Igel in der Social-Media-Präsenz der Erste Bank und Sparkasse seine kurze Rückkehr: In einem Geschenkekarton kramend, wird er dazu mit dem Slogan bestückt: „Steckt da etwa ein neuer Weihnachtsfilm drinnen? Wir lüften das Geheimnis am 1. Dezember.“ JvM-Creative Director Mike Nagy, auch für den letztjährigen Spot verantwortlich, will sich vorerst nur mit den Worten zitieren lassen, dass man sich "auch heuer schon sehr auf die Weihnachtszeit" freue. Dass die Bank und ihre Kampagne den letztjährigen Erfolg - das Video brachte es allein auf der Facebook-Präsenz der Ersten auf 42 Millionen Aufrufe, 1,3 Millionen Shares und fast 60.000 Kommentare - nicht versickern lassen wollen, ist naheliegend.

Neben dem Echo beim Publikum brachte die Kampagne JvM und ihrem Kunden außerdem brancheninternes Renommee, zuletzt erst am Freitag mit der Auszeichnung als bestes Online-Video des Jahres bei den Austrian Video Awards. In Cannes holte sich das Video einen bronzenen Löwen für Film Craft und eine Shortlist-Platzierung in der Filmkategorie. Darüber hinaus gab es etwa zwei Pencils bei der One Show in New York, Gold beim LIA Festival in Las Vegas und nicht zuletzt in Österreich sechs CCA-Veneri und vier WebAds in diesem Jahr. Weiters konnten Video und Kampagne beim New York Festival, bei D&AD, dem British Arrow, dem Webby, LIA, CLIO, bei den Shots Awards und auch beim ADC*Europe punkten.

Das könnte Sie auch interessieren