Horizont Newsletter

Michael Kapfer und Dieter Pivrnec übernehmen mehrheitlich GGK MullenLowe

GGK MullenLowe zählt laute eigenen Angaben aktuell 65 Mitarbeiter und 6,4 Millionen Honorarumsatz.
© GGK MullenLowe

Die beiden GGK-Geschäftsführer halten nun 80 Prozent an der Wiener Agentur sowie deren Töchtern FCB Neuwien und McCann. Die internationale IPG-Holding behält 20 Prozent.

"Wir sind stolz, dass wir erstmals in der Agenturgeschichte 'the best of two worlds' vereinen können: ein weltweit erfolgreiches Netzwerk gepaart mit den Vorteilen einer eigentümergeführten Agentur mit flachen Hierarchien, verankert am lokalen Markt", freuen sich Michael Kapfer und Dieter Pivrnec. Mit der Anteilsübernahme binde man sich "im besten Sinne an die Agentur". Und: "Für unsere Kunden ändert sich durch die Anteilsübernahme nichts an der Zusammenarbeit. Die drei Agenturmarken bleiben erhalten".

Jede Entscheidung werde ausschließlich lokal getroffen. "Wir sind gefordert, die GGK MullenLowe als zeitgemäße Werbeagentur des 21. Jahrhunderts mit integrierter Kommunikation und messbarer Markenexperience in allen Kanälen aufzustellen" erklärt CEO Michael Kapfer. "Als Teil eines weltweit agierenden Netzwerks können wir natürlich weiterhin auf internationales Knowledge zugreifen. So können wir alle Vorteile wie Markt- und Big Data, Zielgruppenanalysen, Strategietools, Austausch zum Thema Megatrends und Reportings, und die moderne Kommunikation heute braucht, nutzen".

Kreativgeschäftsführer Dieter Pivrnec ergänzt: "Wir handeln für unsere Agenturgruppe wie schon in der Vergangenheit mit großem persönlichen Engagement, Offenheit, Neugierde, Mut und punkten auch in Zukunft mit Erfahrung, Verantwortungsbewusstsein und Beständigkeit. Die stabilen, nachhaltigen und emotionalen Kundenbeziehungen seit vielen Jahren sind das größte Kapital und die Basis für gemeinsamen neuen Erfolg". Die Agentur hat derzeit Kunden wie A1, Nespresso, Casinos Austria oder die Verlagsgruppe News im Portfolio.