Horizont Newsletter

Nachrichtenstarker August sorgt für starke Zugriffe

© Fotolia

Neues Monat, altes Ranking: Die österreichische Webanalyse veröffentlichte die Zugriffszahlen für August. ORF, Styria, "Krone", "Standard" und oe24 matchen sich weiter um die beste Platzierung unter den Top-5-Nachrichtenangeboten.

Ermittlungen zur Ibiza-Affäre, Nationalratswahlkampf und Rekordhitze - über Nachrichtenarmut konnten sich Österreichs Online-Portale nicht beklagen. Entsprechend gut sind auch bei vielen die August-Zugriffszahlen, die am Dienstag von der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) veröffentlicht wurden. 

Online-Angebote

Bei den Visits nähert sich das Online-Angebot (früher Dachangebot) von ORF.at erneut der 100-Millionen-Marke an. Mit rund 93 Millionen Visits liegt die digitale Plattform des öffentlich-rechtlichen Senders im Ranking der österreichischen Nachrichtenangebote uneinholbar in Führung. Mit Respektabstand und knapp 40 Millionen Visits im August folgt das Online-Angebot der Styria Digital One (sd One) unter dessen Dach sich Portale von kleinezeitung.at bis hin zu miss.at finden. Allerdings hat die Styria im Vergleich zum Juli einen Platz gut gemacht. Damals lag der Verlagsriese noch einen Rang hinter dem Online-Angebot von krone.at.

Das Online-Portal der Boulevardzeitung muss sich im August mit Rang drei der Top-Nachrichtenangebote und knapp 39 Millionen Visits zufrieden geben. Rund sechs Millionen Visits dahinter findet sich das Online-Angebot des Standard mit rund 33 Millionen Visits im August, gefolgt von oe24 und dem Kurier-Portalen.

Eine leicht veränderte Reihenfolge gibt es beim Ranking nach Unique Clients. Unique Clients (UCs) sind die Anzahl der Endgeräte (Clients), von denen auf eine Website zugegriffen wird. Dieser Messung folgend liegt das Online-Angebot des ORF erneut mit rund 115 Millionen UCs in Führung, auf Rang zwei liegt das Online-Angebot der Styria Digital One. Auf Rang drei - und damit vor krone.at - liegt im August das Online-Angebot von derStandard.at, gefolgt von oe24 und KURIER ONLINE.

Einzelangebote

Wenig überraschend spiegeln die Zugriffszahlen der Einzelangebote (also der einzelnen Nachrichtendomains) das Ranking der Online-Angebote (unter dessen Dach sich mehrere Einzelangebot verbergen) wieder.

Bei den Visits führt unangefochten orf.at (rund 76 Millionen Visits) vor krone.at (rund 39 Millionen Vistis) und derStandard.at (rund 31 Millionen Visits). Stärkstes regionales Angebot ist kleineZeitung.at mit rund 16 Millionen Visits. Vor Kurzem geht die Tageszeitung mit einem eigenen Wien-Newsletter auch außerhalb von Kärnten und der Steiermark auf Userfang. 

Bei den Unique Clients führt orf.at mit rund 107 Millionen UCs vor krone.at (rund 67 Millionen UCs) und derStandard.at (rund 61 Millionen UCs).


 

Das könnte Sie auch interessieren