Horizont Newsletter

Richard Schmitt verlässt Kronen Zeitung

Richard Schmitt.
© APA

Langjähriger Online-Chef verlässt größte Tageszeitung.

"Guten Morgen. Tschüss, große alte Dame - es waren schöne, spannende Tage mit einem tollen Team. Und ich wünsch für die Zukunft nur das Allerbeste." Mit diesen Worten verabschiedete sich Richard Schmitt Mittwoch Früh per Tweet von der Kronen Zeitung und bestätigte damit eine Meldung des Standard, der bereits vorher über den Abgang berichtet hat. Schmitt baute das erfolgreiche Webangebot krone.at jahrelang auf, musste aber bereits per 1. Juli diesen Jahres die Chefredaktion abgeben, das Portals wurde Print-Chefredakteur Klaus Herrmann unterstellt. Medial wurden Ungereimtheiten mit Herrmann kolportiert, auch seine Nennung durch Heinz-Christian Strache im Ibiza-Video wird immer wieder in Zusammenhang mit der jetzigen Entwicklung gebracht. Strache hatte Schmitt als positive Ausnahme unter Journalisten genannt. Schmitt stellte dazu heute früh auf Twitter klar: "In diesem Ibiza-Video wird mein Name in anderem Umfeld genannt, konkret direkt nach Hans Dichand & vor Tassilo Wallentin. Jedenfalls nicht so, wie die @SZ das brachte."

Schmitt war Krone-Urgestein mit Abstechern zum Krone-Projekt U-Express sowie der Gratis-Tageszeitung Heute. Danach kehrte er in seine journalistische Heimat zurück und war Berater des Herausgebers sowie ab 2013 Chefredakteur von krone.at.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren