Horizont Newsletter

Universitäres Angebot soll Kompetenz in Employer Branding stärken

Erfolgreiches Employer Branding bedeutet für die SMBS nicht nur den Auftritt nach außen hin, sondern "vor allem den richtigen Umgang mit der Schnittstelle zwischen Personalmanagement, Kommunikation und Marketing".
© SMBS

Die wachsende Bedeutung von Employer Branding spiegelt sich nun auch in einem neuen universitären Angebot der SMBS- University of Salzburg Business School wider. Als berufsbegleitendes Kurzstudium oder gleich als MBA setzt das HR-Ausbildungsangebot einen Fokus auf "authentische und attraktive" Positionierung gegenüber erwünschten Mitarbeitern.

"Als starke Marke aufzutreten" reicht für Unternehmen heute nicht mehr, ist die SMBS - University of Salzburg Business School überzeugt. Vielmehr müsse man sich auch und gerade angesichts des demografischen Wandels "gekonnt an die Anforderungen der Arbeitnehmer anpassen und sich authentisch und attraktiv am Arbeitsmarkt positionieren". Dementsprechende Kompetenzen im Personalmanagement will die SMBS nun mit einem universitären Kurzstudium sowie der Möglichkeit zu einem weiterführenden Executive MBA in HR-Management bieten.

Es gehe nicht um mehr Bewerber, sondern das Anlocken der passenden Kandidatinnen und Kandidaten und darum, "die qualifiziertesten von ihnen mit an Bord zu holen", umreißt die SMBS in einer Aussendung die Aufgabenstellung. Erfolgreiches Employer Branding bedeute aber nicht nur den Auftritt nach außen hin, sondern "vor allem den richtigen Umgang mit der Schnittstelle zwischen Personalmanagement, Kommunikation und Marketing". Die SMBS verspricht die Vermittlung von Kompetenzen in Personalentwicklung und der Analyse verschiedener Recruitingstrategien ebenso wie Employer Branding im engeren Sinn, "um sich als attraktive Arbeitgeber-Marke von den Mitbewerbern zu differenzieren".

Das berufsbegleitende, deutsch- und englischsprachige MBA-Studium mit Schwerpunkt „Human Resource Management“ wird als modular aufgebauter Management-Lehrgang angeboten. Nach dem Kurzstudium, das mit einem Zeugnis der Universität Salzburg abschließt, ist ein Upgrade auf den MBA möglich, den die Studierenden berufsbegleitend absolvieren können und mit dem akademischen Grad eines Executive Masters in Business Administration (MBA) der Universität Salzburg abschließen.