Horizont Newsletter

APA vergibt Alfred-Geiringer-Stipendium an Philipp Wilhelmer

Kurier-Redakteur Philipp Wilhelmer ist der diesjährige Alfred-Geiringer-Stipendiat.
© Gilbert Novy

Der zur Förderung des Qualitätsjournalismus gestiftete Fonds ermöglicht dem Kurier-Redakteur einen dreimonatigen Studienaufenthalt an der Universität Oxford.

Philipp Wilhelmer ist der diesjährige Alfred-Geiringer-Stipendiat. Der von der Austria Presse Agentur (APA) gestiftete Fonds zur journalistischen Weiterbildung ermöglicht einen dreimonatigen Studienaufenthalt an der Universität Oxford sowie die Teilnahme am exklusiven "Journalism Training Programme" der Thomson Reuters Foundation. Dort wird sich der Kurier-Redakteur mit den Möglichkeiten einer Newsroom-Kultur der Transparenz und Leser-Interaktion beschäftigen.

Wilhelmer studierte Publizistik an der Uni Wien und schloss den Studienlehrgang Qualitätsjournalismus an der Donau-Universität Krems ab. Seine journalistische Laufbahn startete er als freier Mitarbeiter beim Privatradio 88,6, danach landete er in der Chronik-Redaktion der APA, wo er später auch als Medienredakteur tätig war. 2012 wechselte er als stellvertretender Chefredakteur zum HORIZONT. Seit 2013 ist er leitender Medienredakteur beim Kurier, seit 2016 außerdem stellvertretender Ressortleiter für Kultur und Medien.

Das Stipendium geht an Mitarbeiter von österreichischen Medienhäusern sowie der APA selbst. Bisherige Geiringer-Stipendiaten waren Hedwig Kainberger (Salzburger Nachrichten), Monika Graf (APA, inzwischen Salzburger Nachrichten), Alexandra Föderl-Schmid (Der Standard, nunmehr Süddeutsche Zeitung), Gianluca Wallisch (APA, inzwischen Der Standard), Alexandra Frech (APA), Eva Weissenberger (damals Kleine Zeitung), Judith Högerl (APA), Monika Kalcsics (ORF), Christoph Griessner (APA), Anna-Maria Wallner (Die Presse), Sonja Gruber (APA), Anja Kröll (Salzburger Nachrichten), Christoph Schlemmer (APA), Bettina Figl (Wiener Zeitung) sowie Michael Leitner (Futurezone.at/Kurier).

Das könnte Sie auch interessieren