Horizont Newsletter

HORIZONT Wochenvorschau 22/2019

Das Forum Mediaplanung versucht in seiner „Talk“-Serie diesmal einen Blick in das Jahr 2030, und damit auf eine „Überlebensfrage".
csm_csm_Kalender_Monat_Pins_c_Fotolia_4d8895c1c0_d55eb7cb61.jpg
© Fotolia

Die 22. Kalenderwoche 2019 von 27. Mai bis 2. Juni bietet Digitalradio und Omnichannel, Populismusforschung & mehr

 

Jetzt aber wirklich: Nach dem Regionalbetrieb in Ostösterreich startet am Dienstag die digitale Radio-Ära auch im Rest des Landes mit der bundesweiten Aufschaltung der Sender, eingeläutet unter Anwesenheit von Digitalministerin Margarete Schramböck, WorldDAB-Präsident Patrick Hannon und Verantwortlichen von ORS und Digitalradio Österreich. Der Vollausbau soll im September 2020 erreicht sein. Zum Start kommen drei aus der UKW-Welt bekannte und sechs neue Sender hinzu.
Digitalradio DAB+ Kick-Off, 28. Mai, 10:30 bis 12:30 Uhr, k47, Franz-­Josefs-Kai 47, 1010 Wien, mit Einladung, Informationen unter dabplus.at

So viel Omnichannel war noch nie

Der Omnichannel Readiness Index (ORI) des Handelsverbands geht in sein zweites Jahr. Gemeinsam mit Google und MindTake wurden erneut 45 Einzelhändler quer durch alle Branchen nach Ihrer Omnichannel-Reife - und das vor allem mit Kundenwünschen als Maßstab - verglichen und gebenchmarkt. Präsentiert wird darüber hinaus die neue Online-Plattform "ORI-Selfcheck", mit der jeder interessierte Handelstreibende selbst kostenfrei die eigene Omnichannel-Reife abtesten kann.
Omnichannel Readiness Index 2.0, 29. Mai, 09:15 Uhr, Handelsverband, Alser Straße 45, 1080 Wien 

Chronik und Populisten

Eine wissenschaftliche Untersuchung unter Federführung von Uni-Professor Stephanos Vlachos hat den Effekt von chronikaler Berichterstattung unter Nennung der Nationalität von Tätern auf das Wahlverhalten beim berüchtigten Schweizer Anti-Minarett-Referendum von 2009 bis ins Letzte durchleuchtet. Heute wird die Studie im Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche präsentiert. 
The Logic of Fear – Populism and Media Coverage of Immigrant Crimes, 27. Mai, 15:00 Uhr, WIIW, Rahlgasse 3, 1060 Wien, Info, Download der Studie und Anmeldung unter wiiw.ac.at/events

Mediaagenturen blicken in die Zukunft

Das Forum Mediaplanung versucht in seiner „Talk“-Serie diesmal einen Blick in das Jahr 2030, und damit auf eine „Überlebensfrage“: Die digitale Disruption bedeute nicht zuletzt, dass wirtschaftliche „Mittelsmänner“ – wie eben Mediaagenturen – ihre Geschäftsmodelle neu definieren müssten. Wie diese aussehen könnten, erörtern Experten am Dienstag.
FMP-Talk #34, 28. Mai, 18:30 bis 20:00 Uhr, weXelerate, Praterstraße 1, 1020 Wien, Information und Anmeldung bei forummediaplanung.at

Branding-Exkursion

In seiner Reihe „Salon Identum“ widmet sich der CCA diesmal dem Thema Employer Branding und geht dazu auf Exkursion: Die Podiumsdiskussion zum Thema findet im Hauptquartier von willhaben.at statt, wurde die Styria-Schibsted-Plattform doch zum bereits zehnten Mal mit dem „Great Place to Work“-Award ausgezeichnet. Gemäß der CCA-Nachwuchsinitiative sind fünf Tickets für die Young Creatives des CCA reserviert.
CCA-Salon Identum, 29. Mai, 9:00 Uhr, willhaben, Landstraßer Hauptstraße 97-101, 1030 Wien, Info und Anmeldung unter creativclub.at 

Elektrokunst 2.0

Drei Monate war das Linzer Ars Electronica Center (AEC) als einer der digitalen Impulsgeber des Landes nur mit halber Kraft unterwegs: Die Hälfte der Ausstellungsfläche wurde komplett neu konzipiert, etwa mit einem KI-Schwerpunkt. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen, heute will das AEC mit „neuem Selbstverständnis“ ein „neues Kapitel aufschlagen“.
Das neue Ars Electronica Center, 27. Mai, Presserundgang um 11.00 Uhr, Eröffnung um 19:00 Uhr, Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz, Information unter ars.electronica.art

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren