Horizont Newsletter

Landeskulturreferenten sprechen sich für ORF-Gebühren aus

Die finanzielle und regionale Zukunft des ORF wurde bei der heute stattfindenden Landeskulturreferenten-Konferenz in Linz diskutiert.
© APA

Auf das regionale Angebot des ORF zu verzichten, würde einer Schwächung der ländlichen Regionen gleichkommen.

"Die Kulturreferentinnen und –referenten bekennen sich ganz klar zum ORF und zu seinem öffentlich-rechtlichen Informations-, Bildungs- und Kulturauftrag. Es wurde darüber hinaus von allen betont, wie wichtig die Regionalprogramme des ORF gerade auch für die Vermittlung von kulturellen Ereignissen sind", so Landeshauptmann Peter Kaiser beim Pressegespräch zur Konferenz der Kulturreferenten der Bundesländer.

Die möglichen Konsequenzen einer im Raum stehenden Abschaffung der GIS-Gebühren und damit einer Finanzierung des ORF aus dem allgemeinen Budget waren Thema bei der Konferenz. Sämtliche Kulturreferenten sprachen sich dabei klar für die Beibehaltung eines gebührenfinanzierten ORF aus, damit dessen Unabhängigkeit gewahrt bleibe.

Das könnte Sie auch interessieren