Horizont Newsletter

‚Keine Hauruck-Aktionen‘

Einen neuen Stil des Magazinjournalismus, der vor allem die junge Zielgruppe anspricht, will man mit Magazin 1 und den Moderatoren Lisa Gadenstätter und Stefan Lenglinger bieten.
© ORF/Thomas Ramstorfer

Das neue ORF-eins-Vorabend-Magazin weist sinkende Zuschauerzahlen auf. Die Macher zeigen sich mit dem Start zufrieden, sehen aber noch Adaptions-Bedarf.

Einen kantigeren Vorabend hat ORF-eins-Channelmanagerin Lisa Totzauer vor Sendestart versprochen. Und: „Ich bin überzeugt, damit eine breite Öffentlichkeit anzusprechen.“
Seit 8. April läuft „Magazin 1“ werktags um 18.10 Uhr – inklusive einer ersten Quotenbilanz bis Redaktionsschluss.

Von sinkenden Quoten wollen sich die Verantwortlichen nicht verunsichern lassen: "Das ist ein völlig normales und bekanntes Erscheinungsbild, dass die Quoten neuer Formate am ersten Sendetag aufgrund erhöhter Aufmerksamkeit stärker sind und dann etwas nachlassen. Später stabilisieren sie sich und bauen wieder auf. Änderungen sind nach so kurzer Zeit nicht zielführend, Verbesserungen passieren selbstverständlich ständig", so ORF-eins-Programmplaner Roman Rinner. Man sei sich zudem bewusst, dass man sich mit dem neuen Format in eine "sehr schwierige Zeitzone" begeben habe. Trotz "zufriedenstellendem" Start sehe man, dass "in vielerlei Hinsicht, vom Schema bis zu den Beiträgen, noch Arbeit vor uns liegt." Auch Chefredakteur Wolfgang Geier sieht "keinen Anlass für Hauruck-Aktionen". In aller Ruhe und Umsicht wolle man sich ansehen, was funktioniert und was nicht.

Laut Rinner sei es gelungen, die anvisierte jüngere Zielgruppe zu erreichen: "Wir liegen nach den ersten Tagen im Schnitt bei den 12- bis 49-jährigen Zusehern besser, und bei 12 bis 29 nur knapp unter den Quoten der vorher am selben Sendeplatz ausgestrahlten Serie ‚Simpons‘." Mittelfristig müssten bei der Neuausrichtung von ORF eins weitere Schritte folgen, es gelte die Lücke zwischen „Magazin 1“ und dem Hauptabend zu schließen.

Dieser Artikel erscheint in der Ausgabe Nr. 16/2019 des HORIZONT. Noch kein Abo? Hier klicken!