Horizont Newsletter

Content ist kein Selbstzweck

Am 21. Mai 2019 findet in Salzburg der Content Day statt.
content day

Unternehmen brauchen in Sachen Content Marketing einen langen Atem – aber es lohnt sich. So lautet die Botschaft von Daniel Furch und Michael Dziewior von der Search- und Content-Marketing-Plattform Searchmetrics.

Beim ContentDay am 21. Mai 2019 in Salzburg wollen die beiden Content-Experten aus Deutschland den Teilnehmern vermitteln, warum Content Marketing im Marketing Mix nicht untergehen darf, „Aus unserer Sicht gibt es mehrere Gründe dafür, dass Marketer ihr Budget doch lieber auf andere Kanäle verteilen,“ erklären Furch und Dziewior. „Content Marketing ist eine Maßnahme, die langfristig geplant werden muss. Die Erfolge sind nicht kurzfristig messbar – sie treten in der Regel auch nicht kurzfristig auf – und teilweise sehr komplex. In ihrer Session am ContentDay gehen die beiden Speaker nicht nur darauf ein, wie Content Marketing „Langfristig erfolgreich statt kurzfristig sichtbar“ – so der Titel ihres Vortrags – ist, sondern auch, wie Marketer ihren Vorgesetzten aufzeigen können, dass mehr Budget in Content Marketing investiert werden sollte.

Das große Problem des Content Marketing sei demnach, dass Unternehmen nicht so schnell einen 'Proof of Concept' verzeichnen können wie vielleicht bei anderen Maßnahmen. Auch stelle sich die Frage nach der Skalierbarkeit. „Wir wollen einen Ansatz liefern, Vergleichbarkeit und Relevanz zwischen den digitalen Kommunikationsaktivitäten zu schaffen und aufzeigen, wie man datenbasiert und performanceorientiert eine Content Marketing Strategie auf- und umsetzt“, sagen die Content-Berater. Unternehmen müssten erkennen, dass Content ein Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck sei. Und letztendlich gehe es darum, die Zweckerreichung als Unternehmen zu monitoren.

Das könnte Sie auch interessieren