Horizont Newsletter

Einreichfrist für Digital Business Awards startet

Die zwei Preise sind mit 4.000 Euro dotiert und bringen den ausgezeichneten Ideen darüber hinaus durch weitreichende Publizität Rückenwind.
© DBT

Bereits zum fünften Mal verleiht die Networking-Reihe "Digital Business Trends", initiiert von der APA und styria digital one (sd one), ihren Award in den schon traditionellen Kategorien "Evolution" und "Revolution". Einreichungen sind ab jetzt möglich.

Der in zwei Kategorien ausgeschriebene "Digital Business Trends-Award" für innovative Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie ist mit 4.000 Euro pro Kategorie dotiert und bringt den ausgezeichneten Unternehmen und Ideen regelmäßig auch wirtschaftlich nützbare Publizität. Die Verleihung der Awards, die auch heuer wieder von der APA-IT unterstützt werden, ist im Dezember regelmäßiger Höhepunkt der DBT-Networking-Reihe mit ihren jährlich zehn Treffen zur Vernetzung digitaler Player im "wirklichen Leben".

Die letztjährige Gewinnerin in der Kategorie "Evolution, Veronika Haberler, geschäftsführende Gesellschafterin von LeReTo, meint etwa, die Teilnahme habe sich "voll und ganz ausgezahlt. Denn mit dem Rückenwind der medialen Aufmerksamkeit, die wir dadurch hatten, gingen wir mit unserem 'Legal Research Tool' in Verhandlungen über Partnerschaften in Österreich, Deutschland und den Niederlanden". Paul Blazek, CEO des Produktkonfigurator-Systems Combeenation und letztjähriger Gewinner 2018 in der Kategorie „Revolution“, meint, der Award habe bei "Kommunikation, Marktwahrnehmung und auch in der Kundenakquise sehr geholfen. Die umfangreiche Berichterstattung zum Award hat zur Steigerung unserer Bekanntheit beigetragen und wir konnten dadurch mehr Anfragen erzielen."

APA-IT-Geschäftsführer Alexander Falchetto will mit dem Sponsoring das "vielfältige Potenzial an Ideen in Österreich" zeigen. Teilnahmeberechtigt sind Forschende und Studierende ebenso wie Entwickler, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen jeder Größe. Gesucht sind digitale Innovationen aus den Bereichen Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie. Bewertet werden die Arbeiten in einem anonymisierten Online-Verfahren von einer fachkundigen Jury nach Innovationsgrad sowie technologischer und wirtschaftlicher Umsetzbarkeit. Einreichungen sind ab sofort bis 31. Juli von Einzelpersonen oder Teams bis maximal fünf Personen möglich.  Die Einreichung ist kostenfrei.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren