Horizont Newsletter

HORIZONT Wochenvorschau 7/2019

Am Mittwoch findet vor dem EuGH die mündliche Verhandlung zwischen Facebook und der früheren Grünen-Chefin Eva Glawischnig mit europaweit potenziell schwerwiegenden Folgen statt.
_
© Fotolia

Die 7. Kalenderwoche 2019 von 11. bis 17. Februar bietet Frauen und Apokalypse im TV, Zahlen mit Musik & mehr

 

Die ÖWA-Zahlen über den Zuspruch zu heimischen Internetangeboten im Jänner werden am Montag bekanntgegeben. Das Augenmerk der Mitbewerber unter den Medienangeboten wird sich wohl vermehrt darauf richten, ob krone.at seinen zuletzt steilen Aufwärtskurs bei Kernwerten wie Unique Clients und Visits beibehalten kann. Auf Zuwächse können aber, nach den traditionellen und feiertagsbedingten Dezember-Einbrüchen bei Zugriffen, auch alle anderen hoffen.
ÖWA-Monatszahlen Jänner, 11. Februar, ab 11:00 Uhr unter oewa.at

Wahlsendungen

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts in Österreich präsentiert ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner am Mittwoch den Programmschwerpunkt des Senders dazu. Schon seit Monatsbeginn widmet sich Ö1 dem Thema, ab Samstag stößt das TV dazu. In lockerer Folge erstrecken sich die Sendungen dort bis zum 8. März, dem Weltfrauentag. Flankiert wird das Angebot von einem ORF-Dialogforum, das auch die Darstellung von Frauen in den Medien als bestimmender Faktor für das Frauenbild hinterfragen soll.
ORF-Programmschwerpunkt 100 Jahre Frauenwahlrecht, 13. Februar, 18:00 Uhr, ORF-Zentrum, Atrium, Würzburggasse 30, 1130 Wien, ORF-Dialogforum „Raise Your Voice“, 11. Februar, 19:00 Uhr, RadioKulturhaus, Studio 3, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

The Apocalypse will be televised

Seine kommende Eigenproduktion "8 Tage" - in der in ebenso viel Serienteilen der Untergang der westlichen Hemisphäre durch Asteroideneinschlag abgehandelt wird - feiert Sky am Donnerstag auch in Österreich mit glanzvoller Premiere in Anwesenheit von Regisseur Stefan Ruzowitzky und der Hauptdarsteller Christiane Paul, Nora Waldstätten und Mark Waschke.
Österreich-Premiere "8 Tage", 14. Februar, 19:30 Uhr, Urania Kino, Uraniastraße 1, 1010 Wien, nur mit Einladung

Microsoft-Geheimnisse

Wien ist am Dienstag eine von insgesamt acht Stationen im deutschsprachigen Raum, bei denen der IT-Konzern Microsoft auf seiner „Device Tour“ Station macht. Besuchern soll nicht nur zum Marktstart Lust auf die Kreativ-Workstation Surface Studio 2 und Neuerungen im Gaming-Bereich gemacht werden; auch Themen wie der Support-Stopp für Windows 7 werden behandelt. Zudem wird damit gelockt, dass „ein bis dato in Österreich unveröffentlichtes Produkt“ vor Verkaufsstart getestet werden kann.
Microsoft Device Tour, 12. Februar, 9:30 bis 18:30 Uhr, Palais Schönburg, Rainergasse 11, 1040 Wien, Anmeldung unter microsoftevents.com

Facebook in langsamen Mühlen

2016 klagte die damalige Grünen-Vorsitzende Eva Glawischnig Facebook wegen Hasspostings gegen ihre Person und erzielte einen Teilerfolg. Ungelöst blieb die heikle Frage, ob Facebook und andere Social-Media-Hosts derlei Postings aus eigenem Antrieb finden und beseitigen müssen. Vor einem Jahr rief der OGH deshalb den Europäischen Gerichtshof (EuGH) an. Dessen langsam mahlende Mühlen sind nun am Laufen: Am Mittwoch findet die mündliche Verhandlung mit europaweit potenziell schwerwiegenden Folgen statt.
EuGH-Verhandlung, 13. Februar, 10:00 Uhr, Palais de la Cour de Justice, Boulevard Konrad Adenauer, Luxemburg

User, vereinigt Euch

Der Verein der SAP-Anwender (DSAG) ist mit 60.000 Mitgliedern wohl der gewichtigste selbstorganisierte IT-Verband im D-A-CH-Raum. Bei seinen diesjährigen Technologietagen soll vor allem thematisiert werden, was Software künftig im Hinblick auf Cloud und Automatisierung können soll.
DSAG-Technologietage, 12./13. Februar, World Conference Center Bonn, Information unter dsag.de

Zahlen mit Musik drin

Der Vivendi-Konzern mit einem Umsatz von zuletzt 12,4 Milliarden Euro legt am Donnerstag seine Jahresbilanz vor. Zuletzt entwickelte sich der Kurs gut, vor allem dank der laut Analysten gut aufgestellten Musiksparte Universal Music. 
Vivendi-Jahresergebnis, 14. Februar, 17:40 Uhr, Paris, Frankreich

Radio vor Liebe

Zwar hat es bis 2012 gedauert, dass die UNESCO schließlich auch dem Radio einen „Welttag“ gewidmet hat, dafür ist er umso leichter zu merken: Am Tag vor dem Valentinstag wird seither alljährlich die Liebe zum Radio gefeiert.
Welttag des Radios, 13. Februar

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren