Horizont Newsletter

Stelldichein der Tourismusbranche bei "traveller"-Abend

Auch heuer werden wieder 1.200 hochkarätige Gäste erwartet.
© Flo Albert

Ein traditionell frühes Highlight im Jahreskalender haben Tourismusbranche und -marketing am Donnerstag mit dem "traveller"-Abend, der heuer wieder alles versammelt, was in der heimischen und europäischen Branche Rang und Namen hat.

Schon zum sechsten Mal laden der traveller des Manstein Verlags und der Flughafen Wien im Rahmen der Wiener Ferienmesse zur größten touristischen Party des Landes, die sich zugleich als zentraler Branchentreff zum Jahresauftakt etabliert hat, zudem mit der traditionellen Besonderheit einer Gästeliste, die vom CEO bis zu ausgewählten Berufsanfängern reicht. Als Partner der großen Abendveranstaltung in der Wiener Messehalle A schlossen sich heuer Allianz, Air Canada, All Nippon Airways (ANA), Hapag Lloyd Cruises und Sunny Cars als Beteiligte an. Als Hausherr und Gastbeber fungiert Gernot Krausz, Managing Director von Reed Exhibitions Österreich.

Auch heuer werden insgesamt wieder rund 1.200 Gäste erwartet, darunter ITB-Berlin-Chef David Ruetz, die AUA-Vorstände Alexis von Hoensbroech und Andreas Otto und die Flughafen-Wien-Vorstände Günther Ofner und Julian Jäger. Die Marketingbranche ist vertreten etwa durch Norbert Kettner (Wien Tourismus) und Harald Knoll von der Stargate Group. Die großen Reiseveranstalter zeigen Präsenz unter anderem mit Ioannis Afukatudis (Thomas Cook Austria), Lisa Weddig (TUI Österreich), Martin Fast (Rewe Austria Touristik) und Gerhard Begher (Dertour Austria). Allianz ist als Partner vertreten durch Erik Heusel, von der Europäischen Reiseversicherung hat sich zudem Wolfgang Lackner angekündigt.

Die Partner nutzen den Abend traditionell, um zu zeigen, was sie ihren Gästen auch in kulinarischer Hinsicht bieten können: Allianz begrüßt um 18:30 Uhr mit Sekt, Air Canada serviert Tapas, ANA zeichnet für das Dessertbuffet verantwortlich. Hapag-Lloyd Cruises bringen sogar das Flair ihrer Ginbar der MS Europa 2, wo sich die weltweit bestsortierte Ginbar auf hoher See findet, in die Messehalle. Zu erwarten ist, dass wie letztes Jahr und die Jahre davor kaum ein Gast vom Feiern, Genießen und Netzwerken genug hat, bevor der offizielle Schlusspunkt des traveller-Abends um Mitternacht erreicht ist.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren