Horizont Newsletter

Login-Standard netID mit 60 Partnerseiten gestartet

Zum Start hat sich den schon bisher bekannten Partnern - darunter die meisten wichtigen Player der deutschen Medienlandschaft - auch der Bekleidungskonzern Calida angeschlossen.
© NetID

Der neue europäische Login-Standard netID ist am Donnerstag mit 60 digitalen Angeboten gestartet. Allein die User von web.de, GMX und 7Pass summieren sich auf 35 Millionen Teilnehmer. Ziel ist eine europäische Alternative zu den großen Konzernen aus den USA.

Die European netID Foundation hatte im September zur Internet-Kongressmesse Dmexco ihr Partnernetzwerk bekannt gegeben. Dazu zählen unter anderem die Medienhäuser Süddeutsche Zeitung, SPIEGEL Gruppe, Gruner + Jahr und Scout24, die E-Commerce-Anbieter Zalando, Otto Group, C&A, Conrad Elektronik und Douglas sowie der Paketdienstleister DPD. Jedes Unternehmen legt in Abstimmung mit der Stiftung individuell fest, zu welchem Zeitpunkt und auf welchen Partnerseiten der netID Login-Button integriert wird.

ProSiebenSat.1 nutzt den netID Login-Standard für den Anfang auf den Senderportalen prosieben.de, sat1.de, kabeleins.de, sixx.de, sat1gold.de, kabeleinsdoku.de, prosiebenmaxx.de sowie dem Anmeldeservice 7Pass.de. Die Mediengruppe RTL Deutschland startet mit dem Kochportal kochbar.de. Ippen Digital hat den grünen netID Button auf rund 50 Portalen wie Merkur.de und tz.de integriert. Zudem schließt sich die Calida Group, ein international tätiger Bekleidungskonzern mit Hauptsitz in der Schweiz, der European netID Foundation an.

'Werden Angebot zügig ausbauen'

Über 35 Millionen Internet-Nutzer können sich auf den Partnerseiten ab sofort mit ihren bestehenden WEB.DE-, GMX- und 7Pass-Accounts anmelden. Wer nicht über einen solchen Account verfügt, kann sich mit einer beliebigen E-Mail-Adresse auf der Seite netid.de oder direkt auf den Partnerseiten registrieren. netID ist ein übergreifendes Registrierungs- und Anmeldeverfahren, mit dem die Nutzer verschiedene Internet-Angebote mit derselben Kombination aus Benutzername (E-Mail-Adresse) und Passwort verwenden können.

„Wir freuen uns, dass zum Start bereits 60 Internet-Angebote aus den Bereichen Information, Unterhaltung und E-Commerce mit dem netID Login nutzbar sind. Dieses Angebot werden wir nun gemeinsam mit den Partnern, die wir in den letzten Wochen gewonnen haben, zügig ausbauen“, sagt Sven Bornemann, Vorstandsvorsitzender der European netID Foundation. Die Stiftung führt fortlaufend Gespräche zum weiteren Ausbau des Partnernetzwerks und zur Besetzung der einzelnen Fachbeiräte.

RTL, P7S1 und United Internet als treibende Kräfte

In den Fachbeiräten werden unter anderem Vorschläge für die Weiterentwicklung des netID Standards erarbeitet. Weit fortgeschritten ist die Besetzung des Bereichs „Publishing/Vermarktung“. In diesem Fachbeirat sind aktuell die Unternehmen iq digital media, Mediengruppe RTL Deutschland, Prex Programmatic Exchange, ProSiebenSat.1 Media, Ströer Digital Media, RTL Radio Center Berlin und United Internet Media vertreten.

Die European netID Foundation wurde im März von der Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet mit den Marken WEB.DE und GMX gegründet. Auch im Sinn der Umsetzung des neuen europäischen Datenschutzrechts wurde dazu der offene Login-Standard netID geschaffen. Die Stiftung unterstreicht das Interesse an weiteren Partnerschaften. In Österreich ist etwa bereits der Handelsverband Teil der Datenallianz.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder
Netiquette auf HORIZONT online

Das könnte Sie auch interessieren