Horizont Newsletter

Kabelplus legt IPTV in Hände von Ocilion

© Ocilion

Der niederösterreichische/burgenländische Kabelnetzbetreiber Kabelplus hat die österreichische Firma Ocilion mit der Einrichtung eines neuen IPTV-Angebotes beauftragt, das das Angebot "zukunftssicher" angesichts neuer Möglichkeiten - Stichwort 4K - machen soll.

Kabelplus als größter Kabelnetzbetreiber und Multimedia-Dienstleister in Niederösterreich und Burgenland setzt zur Stärkung des Premium-TV-Angebots auf eine IPTV-Lösung des österreichischen Unternehmens Ocilion. Endkunden von Kabelplus sollen mit Funktionen wie Replay TV, Videothek und Apps für Smartphone und Tablet von einem noch besseren Fernsehvergnügen profitieren. Der Netzbetreiber erhält von Ocilion eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene „iptvCarrier“-Lösung, die als On-Premises-Komplettsystem direkt im eigenen Netzwerk gehostet und in die bestehende Infrastruktur integriert wird. Genutzt werden die TV-Signale von kabelplus.

Gerhard Haidvogel, technischer Geschäftsführer von kabelplus, möchte Kunden "modernes, digitales Kabel-TV" bieten und verweist darauf, dass man mit Ocilion auch einen Partner aus Österreich ausgewählt habe, der "unsere Anforderungen und Anliegen flexibel, partnerschaftlich und zukunftsorientiert umsetzen wird". Ocilion-Geschäftsführer will für kabelplus "mit unseren 4k-Endgeräten, TV-Apps und Content-Kooperationen ein zukunftssicheres IPTV-Produkt schnüren".

Die auf IPTV spezialisierte Ocilion IPTV Technologies GmbH wurde 2004 in Ried im Innkreis gegründet und bietet IPTV-Komplettlösungen für Betreiber von xDSL-, HFC- und FTTx-Netzen (iptvCarrier). Seit 2016 verfügt das Unternehmen über einen vollumfänglichen IPTV-Vorleistungsdienst in Deutschland und Österreich als Mietvariante des bewährten iptvCarrier-Produktes – optimiert für mittelständische Netzbetreiber. Hinzu kommen Inhouse-Lösungen für Krankenhäuser, Hotels, Flughäfen, Bürogebäude und weitere Gebäudeprojekte.

Das könnte Sie auch interessieren