Horizont Newsletter

3,5 Millionen Euro zusätzlich für Oberösterreichs Kreativbranche

Georg Tremetzberger (Creative Region), Christof Pohn (Leiter Architektur & Objektmanagement Eternit), Erich Gaffal (Leiter Möbel- und Holzbau-Cluster), LR Markus Achleitner, Patrick Bartos (GF Creative Region), STRin Doris Lang-Mayerhofer (v.l.).
© vog.photo

Für die "Synergien-Forcierung" zwischen Kreativwirtschaft, Industrie und heimischen Produktionsbetrieben stehen Oberösterreich durch die Lukrierung zusätzlicher EU-Gelder bis 2021 über 3,5 Millionen Euro Budget mehr zur Verfügung.

Eine maßgebliche Rolle nehme hier die „Creative Region“ gemeinsam mit unterschiedlichen Kooperationspartnern ein, wie es in der Aussendung heißt. Überdies hat diese ab 2020 mit Georg Tremetzberger einen neuen Geschäftsführer, nachdem Patrick Bartos mit Ende des Jahres in eine Startup-Management-Position wechselt.

Zu den Kooperationspartnern der Region zählen etwa Business Upper Austria, die Kunstuniversität Linz, Haratech und Profactor. Das Mehr an Budget soll dazu dienen, „erfolgreiche Unterstützungsangebote weiter auszubauen und neue, maßgeschneiderte Formate zu entwickeln“.

 

Das könnte Sie auch interessieren