zulu5-Studie: Samsung und Lenovo dominieren b...
 
zulu5-Studie

Samsung und Lenovo dominieren bei Digital Adspendings

zulu5
Andreas Gysler, Founder von zulu5
Andreas Gysler, Founder von zulu5

Samsung und Lenovo sind jene beiden Marken im Unterhaltungselektronikmarkt, die in Österreich am meisten Geld in die digitale Bewerbung ihrer Produkte stecken.

Das auf die Echtzeitbeobachtung von digital ausgespielter Werbung spezialisierte Schweizer Unternehmen zulu5 hat den Share of Voice von Marken in den Segmenten PC/Laptop, Gaming/Konsolen, TV und Smartphone in den Monaten Jänner bis Oktober 2021 untersucht. Die absolute Zahl der ausgelieferten Werbemittel ist für Smartphones mit Abstand am höchsten, danach folgen jene für TV-Geräte, PCs/Laptops und Konsolen beziehungsweise Games.

"Viele digitale Werbeaktivitäten laufen über Werbekostenzuschusskampagnen von Mediamarkt und Co. auf der einen und Telco-Brands wie A1, Magenta und Drei auf der anderen Seite. Aber auch in der Gaming-Industrie macht sich dies etwa bei der Xbox von Microsoft bemerkbar, die etwa über Ubisoft für ein einzelnes Spiel eine riesige Kampagne lanciert hat, während Playstation und Nintendo ihre Digitalkampagnen eher zu eigenen Landing Pages umleiten", so Andreas Gysler, Founder von zulu5, über den heimischen Unterhaltungselektronikmarkt.

Im Smartphone-Markt bringt es Samsung mit seinen digitalen Werbeanstrengungen in Österreich auf einen Share of Voice von fast 60 Prozent, sowohl mit eigenen Kampagnen als auch über Drittanbieterkampagnen. "Der Fokus auf Drittanbieter ist höher, da Smartphones oft mit Handyverträgen verkauft werden. In dem Lichte ist es erstaunlich, wie viele Kampagnen Samsung auf eigenes Inventar laufen lässt", erläutert Gyser. Apple macht hingegen auch im Digital Space primär Werbung über Drittanbieter – etwa aktuell für das neue iPhone 13. Die Digitalkampagnen von Huawei leiten die Konsument:innen vor allem auf Huawei-Domains um.

Auch bei der digitalen Bewerbung von Fernsehgeräten hat Samsung mit einem Share of Voice von 77 Prozent klar die Nase vorn. Studienautor Gysler spricht gar von einer "erdrückenden Dominanz". Am zweitstärksten wirbt im TV-Gerätebereich die ebenfalls südkoreanische Marke LG – allerdings mit deutlichem Abstand zu Samsung und einem Share of Voice von 21 Prozent.

Unter den Marken im Bereich PC/Laptop setzt Lenovo hierzulande am intensivsten auf Digital Advertising – mit einem Share of Voice von 60 Prozent. "Lenovo ist in Österreich sehr offensiv und mit einer Vielzahl an größeren Kampagnen und mit Verlinkungen auf eigene Domains und eigene Shop unterwegs", erklärt Gysler. Mit deutlich weniger Volumen werben HP (Share of Voice von 25 Prozent) und Acer (Share of Voice von 10 Prozent) für ihre Produkte.

Im Bereich Gaming und Konsolen kommt Xbox in der digitalen Bewerbung auf heimischen Portalen auf einen Share of Voice von 37 Prozent, der Share of Voice von Nintendo liegt sogar bei 39 Prozent, während die Playstation bei 25 Prozent hält. "Interessant dabei ist, dass Nintendo und Playstation stärker auf die Bewerbung der Konsolen mit Kampagnen, die Xbox ausschließlich auf die Bewerbung von Games setzt und die Werbemittel von Nintendo und Playstation vor allem auf die eigenen Domains verlinken, während die Xbox-Kampagnen auf Ubisoft-Domains führen", sagt Andreas Gysler abschließend.
stats