Wo das Bier für Buzz sorgt
 
iab

Der iab BrandBuzz zeigt, wo heimische Biermarken ihren Social-Media-Traffic pushen können.

Bier, ein „sehr wichtiges“ Getränk für die Österreicher. So antworten zumindest 55 Prozent auf die Fragestellung „Wie wichtig ist Ihnen Bier in Ihrem Leben?“ aus einer Umfrage der Brau Union Österreich. Dementsprechend sorgt das Kultgetränk auch in den Sozialen Medien für Traffic. Mit rund 3.200 Posts in den letzten zwölf Monaten auf allen Social-Media-Kanälen sorgten die heimischen Brauereien für etwa 716.000 Interaktionen, so die Ergebnisse der neuen ­BuzzValue-Ausgabe des iab BrandBuzz.

Die meisten Interaktionen – also Kommentare, Reaktionen und Shares – kann dabei die Marke Zwettler Bier aufweisen. Obwohl nur Platz sieben im Ranking der Anzahl  von Fans im Social Web, interagiert die Followerschaft rund 196.000 Mal im Erhebungszeitraum von Oktober 2018 bis September 2019. Auf Platz zwei folgt Stiegl mit etwa 172.100 Interaktionen, immer noch mit einem bequemen Abstand zum drittplatzierten Mohren mit knapp 94.000 Interaktionen. Die Wiener Ottakringer Brauerei bildet auf dem zehnten Rang das Schlusslicht mit 26.000 Interaktionen.

iab

Luft nach oben auf YouTube
Der iab BrandBuzz zeigt auch, dass viele Fans nicht unbedingt viel ­Action auf den Kanälen bedeuten. Generell ist Facebook noch mit Abstand die beliebteste Plattform bei Österreichs Brauereien, Instagram macht nur einen Bruchteil für die Größe der Follower-Gemeinde aus. Den YouTube-Channeln schreibt BrandBuzz noch ungenutztes Potenzial zu – von den Biermarken mit den meisten Social-Media-Fans sind dort nur acht vertreten, alle haben weniger als tausend Abonnenten.

Mit ungefähr182.300 Facebook- und 14.400 Instagram-Followern sowie 940 YouTube-Zuschauern zählt Stiegl die meisten Fans. Darauf folgt Gösser mit mehr Facebook- aber dafür nur halb so vielen Instagram-Fans. Platz drei macht Puntigamer, das es im Ranking um die Interaktionen nicht einmal unter die Top Ten geschafft hat, dafür aber 131.300 ­Facebook-Nutzer vorweisen kann, die dem Account ­folgen. Internationale beziehungsweise ausländische Biermarken wurden nicht einbezogen.

Der IAB AdSuccess, der in Kooperation mit Mindtake quartalsweise Benchmarks für die Wirkung von Online-Werbung erhebt, attestiert der gesamten Getränkebranche beim Recall einen Wert von 24,6 Prozent, der leicht über dem Durchschnitt liegt. Die Recognition liegt jedoch um circa zwei Prozent darunter.

iab
stats