WhatsApp öffnet Kommunikation für Unternehmen
 

WhatsApp öffnet Kommunikation für Unternehmen

pixabay.com

Interaktion mit Usern für ausgewählte Unternehmen; Ads im Bereich der Status Stories für 2019 vorgesehen.

Seit Jahresbeginn konnten kleine Unternehmen mit Kunden über WhatsApp in Verbindung treten und auf der F8 Konferenz verkündete der damalige Leiter des Messenger Programms, David Marcus, das man das Ziel hätte auch Lösungen für größere Unternehmen anzubieten. Jetzt ist es soweit. Im Mittelpunkt des Angebots von WhatsApp Business steht eine API, eine Schnittstelle, über die Nutzer direkt mit Unternehmen in Kontakt treten können. Das Service bietet man derzeit für ausgewählte Unternehmen und Partner an.

Zu den ersten Kunden gehören laut Medienberichten unter anderem die KLM und Singapore Airlines, das Online-Reiseportal Booking.com und die Einkaufsplattform Wish. „WhatsApp Nutzer, die in Kontakt treten, müssen der Kommunikation zustimmen. Damit wären auch die Vorgaben der DSGVO umgesetzt. Nachrichten bleiben aber Ende-zu-Ende-verschlüsselt, weder WhatsApp noch Facebook können die Nachrichten lesen“, so Messenger-Experte Matthias Mehner, Vice President Strategy & Innovation beim deutschen Marktführer WhatsBroadcast.

Anzeigen im Bereich Status Stories 2019 geplant

In Zukunft soll es auch die Möglichkeit geben, Anzeigen im Bereich der Status Stories zu schalten, geplant ist dieser Schritt jedoch erst für 2019. "WhatsApp Ads können schon heute als klassische Display Ads auf Facebook und nicht wie bei Facebook Messenger im Chat-Posteingang. Stattdessen können Unternehmen Anzeigen auf dem Facebook-Newsfeed kaufen, die WhatsApp-Gespräche starten", so Mehner. 

stats