Virtueller Zeitungsstand wächst weiter
 

Virtueller Zeitungsstand wächst weiter

#

Im Austria-Kiosk finden sich nun auch zwölf Styria-Titel. Das Angebot umfasst jetzt 94 Zeitungen und Magazine.

Seit kurzem sind zwölf Publikationen aus dem Hause Styria Multi Media im digitalen Austria-Kiosk der APA vertreten. Titel wie "Wienerin" oder "Wiener", "Diva" und "Sport aktiv" kann man nun auch plattformunabhängig auf dem iPad oder auf Android-Tablets sowie auf Laptops, PCs und Smartphones "durchblättern". 

Zeitgleich lockt der Austria-Kiosk mit einer Test-Aktion: Personen, die sich jetzt im Austria-Kiosk registrieren, erhalten automatisch drei Euro Startguthaben. Mit diesem Betrag können anschließend beliebige Zeitungen oder Magazine als PDFs heruntergeladen werden. 

"Den Leserinnen und Lesern am Austria-Kiosk steht damit nun das gesamte Portfolio an Österreichs publikumsstarken Medien offen. Parallel dazu arbeiten wir intensiv an neuen Funktionalitäten, so werden bestehende Zeitungs-Abonnenten ihre Publikation bald auch direkt im Austria-Kiosk abrufen können", erklärt APA-Geschäftsführer Peter Kropsch. 

Austria-Kiosk 

Nach einmaliger Registrierung genügt ein Klick, um die gewünschte Zeitung, Zeitschrift oder ein Magazin zu kaufen. Das Angebot umfasst derzeit 94 Publikationen, darunter 15 österreichische Tageszeitungen mit ihren Regionalausgaben, die Südtiroler "Dolomiten", die auflagenstärksten heimischen Wochen- und Monatsmagazine, diverse Wochenzeitungen sowie zahlreiche Fach- und Branchenpublikationen (seit Februar 2012 ist übrigens auch die HORIZONT-Printausgabe in digitaler Form im Austria-Kiosk auffindbar).

Die Publikationen sind ab ihrem Erscheinungstag 30 Tage lang verfügbar und können pro User auf mehreren Geräten dauerhaft abgespeichert werden. Die Preise orientieren sich an jenen der Printausgaben. Bei einigen Medien ist auch der Kauf von mehreren Ausgaben zu einem Paketpreis möglich. Im Laufe des Jahres sollen auch Kombi-Angebote für bestehende Print-Abonnenten integriert werden. 

stats