Vier Jahre Austria-Kiosk
 

Vier Jahre Austria-Kiosk

#

Mittlerweile umfasst das digitale Angebot mehr als 200 Zeitungen und Zeitschriften

Der virtuelle Zeitungsstand der APA feiert sein vierjähriges Bestehen. Am 2. November 2011 ging der Austria-Kiosk mit gerade einmal 25 Titeln online – heute sind schon mehr als 200 digitale Ausgaben von Zeitungen und Zeitschriften als E-Paper im Angebot. Laut Aussendung zählt der Austria-Kiosk derzeit 17.000 User und durchschnittlich 10.000 gelesene Ausgaben.

Wie Rüdiger Baumberger, Content- und Business Development-Manager bei APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement, erklärt, bricht der Trend zur digitalen Mediennutzung nicht hab: „Der Erfolg des Austria- Kiosk zeigt uns, dass wir mit dem Konzept, Medien einfach und schnell digital und mobil verfügbar zu machen, richtig liegen. Darauf sind wir sehr stolz. Für die Zukunft gilt es, das Angebot weiter auszubauen und zu optimieren.“

"FreeLounge" oder "Special Offer"

An ausgewählten Standorten ist der Austria-Kiosk auch als digitaler Lesezirkel verfügbar, so zum Beispiel im Wiener AKH, im Eurothermenresort Bad Schallerbach und den Wiener Büchereien. Besucher können in diesen Orten über das WLAN des Anbieters kostenlos auf das Medienangebot zugreifen.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit liegt in Spezial-Angeboten für eigene Kundengruppen. Hutchison Drei Austria stellt seinen Kunden beispielsweise mit dem 3Kiosk ein Sample aus österreichischen Magazinen zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt über die Telefon- oder Internetrechnung von Drei.

(red)
stats