Usability-Preis für Österreich-Studie
 

Usability-Preis für Österreich-Studie

Karen Lindemann siegt mit einer an der Universität Wien erarbeiteten Diplomarbeit beim eResult Usability-Contest.

Der erste Preis des erstmals ausgeschriebenen eResult Usability-Contest geht an Karen Lindemann. Sie reichte ihre, an der Universität Wien in Psychologie erarbeitete Diplomarbeit mit dem Titel „Bewertung einer Website. Usability-Test versus heuristische Evaluation – Vergleich zweier Methoden am Beispiel einer Fallstudie3“ ein. Lindemann konnte sich mit ihrer Arbeit gegen 39 weitere Einreicher durchsetzen.



Der zweite Preis ging an Kerstin Müller für ihre Diplomarbeit „Empirische Analyse der Nutzerfreundlichkeit von Learning Management Systemen“ im Fach Wirtschaftsinformatik an der Universität Münster. Nicole Schimpfky erschrieb sich den dritten Platz mit ihrer Diplomarbeit „Methoden zur Aufklärung von Nutzungsproblemen mit interaktiven Systemen mittels Eye-Tracking“, die sie am Fraunhofer Institut für autonome intelligente Systeme der Universität Berlin erarbeitete.



(tl)
stats