upart baut CommunalAudit-Plattform
 

upart baut CommunalAudit-Plattform

Linzer Agentur upart setzt nach Gewinn des Etats die Online-Plattform zum Projekt CommunalAudit um.

Im Rahmen des Projektes CommunalAudit des Lebensministeriums holt upart den Etat zur Errichtung der begleitenden Online-Plattform. Diese dient wiederum als zentrales Kommunikationswerkzeug aller teilnehmenden Gemeinden, Verbänden und Projektbetreibern. In der Umsetzung wird der Bedienungsfreundlichkeit und Einfachheit Rechnung getragen.



Im Rahmen von CommunalAudit werden unter der Leitung von Finadvice und WDL im Auftrag des Lebensministeriums Standort-Analysen von 50 österreichischen Gemeinden durchgeführt. Dabei sollen Best-Practice-Modelle erarbeitet und allgemein zugänglich gemacht werden, die zu einer Verbesserung der Standortqualität der Kommunen führen soll.



(tl)

stats