Ungenutztes Potenzial: Big Data und Künstlich...
 
Ungenutztes Potenzial

Big Data und Künstliche Intelligenz zur Pandemie-Bewältigung

JMC / Lukas Pichelmann
Julia M. Puaschunder (rechts) zu Gast bei dem von Josef Mantl (links) initiierten "Moving Forward Round Table" im Jänner.
Julia M. Puaschunder (rechts) zu Gast bei dem von Josef Mantl (links) initiierten "Moving Forward Round Table" im Jänner.

Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Verbreitung gewinnt die Diskussion über den Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen neue Brisanz. 

Bereits im Jänner prophezeite Verhaltensökonomin Julia M. Puaschunder, Researcherin an der Columbia University und The New School (New York City), bei einem "Moving Forward Round Table", dass Europa seine Gesundheitsdaten nicht ausreichend nutzt und damit einen Nachteil im globalen Wettbewerb hat (HORIZONT berichtete). "Europa schickt durch die Nutzung von Software jeden Tag unglaubliche Datenmengen in die USA, ohne Geld daran zu verdienen oder von den Daten zu profitieren", warnte Puaschunder damals.

Jetzt fasst die in New York City lebende Verhaltensökonomin aktuelle Auswirkungen der COVID-19-Maßnahmen zusammen und hebt die Bedeutung von Daten und Digitalisierung hervor: "Das Zusammenspiel von klassischer Medizin und innovativer Technologie ist die beste Waffe im Kampf gegen die Pandemie. Daten und künstliche Intelligenz sind der Schlüssel, um möglichst rasch in die Recovery-Phase zu gelangen." Josef Mantl (JMC), Initiator von "Moving Forward – Shaping the Future", ergänzt: Eine globale Pandemie braucht technologische und digitale Lösungen, die über alle Landesgrenzen hinausgehen. Know-how-Transfer und ein vernünftiger Zugang zum Datenschutz sind jetzt das Rezept, um Menschenleben zu retten. Die USA können jetzt von Europa lernen."

Zuletzt entflammte eine Diskussion über den Stellenwert des Datenschutzes in Zeiten globaler Krisen. Kritiker befürchten eine Aushöhlung der Demokratie. Andrea Jelinek, die Vorsitzende des europäischen Datenschutzrates, bezeichnet Datenschutz als Grundrecht, das in jedem Fall individuell abgewogen werden muss. Sie betont, dass Datenschutz den Kampf gegen die Epidemie nicht behindern würde. China profitierte bei der Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus stark von der Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Huawei, Künstliche Intelligenz (KI) kam auch bei der Entwicklung neuer Behandlungsmethoden zum Einsatz.
stats