,Und zur Anzeige gibt´s den Spot dazu‘
 

,Und zur Anzeige gibt´s den Spot dazu‘

Der Standard setzt mit einer neuen Augmented Reality Anwendung neue und innovative Maßstäbe: Erstmalig werden am 7. April im RONDOmobil Anzeigen mit Videos hinterlegt und somit Werbesujets zum Leben erweckt.

Erschienen in HORIZONT 14-2012 am 6. April 2012.

Premiere ist am Samstag, den 7. April: Anzeigensujets lernen laufen. Im Rondomobil, der zweimal jährlich aufgelegten Themenausgabe zur Welt der Motoren und Maschinen der 4c-"Plakatformat"-Beilage des "Standard", "RONDO", werden gezählte 17 Anzeigen via Applikation "alive" zum Laufen gebracht: Durch Augmented-Reality können Anzeigen in Zukunft mit Videos verknüpft werden. So sehen RONDO-Leser die neuesten Modelle nicht nur auf dem Papier, sondern auch in Produktvideos auf einem Smartphone oder Tablet", steht im RONDOmobil-Editorial.

Es geht ganz einfach: alive-App (aus dem iTunes oder Android-Store) herunterladen, mit "a" markierte Anzeigen in voller Größe "scannen" (indem einfach mit einem Smartphone oder Tablet die Sujets mit dem "alive" Viewer betrachtet werden) - und "zurücklehnen und genießen", wie die Anleitung im RONDOmobil auf Seite 5 verspricht (siehe Faksimile). Denn alles weitere geht automatisch: die "alive"-App erkennt das Bildmotiv (das "a" Logo ist nur der Hinweis für zusätzliche Inhalte) und ruft die jeweiligen Videos ab.

Hubert Blecha-Ivo, als Verkaufsleiter beim "Standard" und für die Automobilbranche und somit auch RONDOmobil zuständig, ist begeistert: "Wir haben bei unseren Kunden und den Agenturen offene Türen gefunden. Die Reaktionen auf unsere Idee, das Anzeigensujet mit einem Video zusätzlich aufzuwerten, sind absolut positiv!" Anzeigen mit der "alive AR" Funktion zu erweitern eröffne dem Leser ein neues, "multimediales Erlebnis" - und Werbekunden die Möglichkeiten, Anzeigen mit Bewegtbildinformation zu verknüpfen.

alive - "Augmented Reality"


Die App "alive" ist eine österreichische Entwicklung von ad2book, der Online-Werbemittlung-Unternehmung von Gottfried Satek, Johannes Palleschitz und Alexander Ruben. Satek, seit bald drei Jahrzehnten im Anzeigengeschäft profiliert, startete 2008 gemeinsam mit Anzeigen-Legende Peter Allmayer-Beck die Online-Buchungsplattform a2book.

Die unter der Regie von Johannes Palleschitz und Alexander Ruben entwickelte App "alive" ist ein Lizenzprodukt, das Gottfried Satek dem Print-Markt als Tool anbietet: "alive" ist eine Augmented Reality Anwendung für den Austausch von Inhalten im öffentlichen Raum zwischen einem Benutzer und Medien oder Inserenten".

Das Bestechende an der App: Es braucht keinen "QR-Code", um Bilder zum Laufen zu bringen: "Diese Technik - AR oder ,augmented reality' - mit der Sie stets mehr sehen können, als es zunächst den Anschein hat, ist sozusagen der nächste logische Schritt nach den Lesegeräten für Barcodes und den derzeit gebräuchlichen QR-Codes. AR ist eine faszinierende Methode, um gedruckte Inhalte mit der digitalen Welt zu verschmelzen". Produktbeschreibung und anschauliche Beispiele gibt es unter www.alive-app.com für einen ersten Eindruck und Ausprobieren der vielfältigen, eigentlich grenzenlosen, Möglichkeiten.

Der erste Einsatz unter realen Bedingungen findet nun am 7. April im RONDOmobil statt: Für Standard-Projektleiter Hubert Blecha-Ivo ist das RONDOmobil-Projekt bereits Auftakt für weitere Projekte: 17 der 20 Anzeigenkunden in der 48seitigen Ausgabe haben das alive-Angebot "sehr interessiert" angenommen und haben Spots oder Image-Videos als "erweiterten Inhalt" eingespeist.

"alive" kann auch als "White-Label"-Lösung bezogen werden. Lizenznehmer können über Video hinaus jedes gewünschte Material unterlegen - Text, Bilder, Videos, Verlinkungen... . "Das Wichtigste für den Einsatz von alive", beschreibt Satek, "ist die kinderleicht Handhabung".

120.000 Exemplare mit den "alive"-erweiterte Anzeigen gehen am Samstag an Standard Abonnenten und Kioskkäufer. Ein Augenschein und Test lohnt sich - Smartphone mit dem "alive" Viewer auf die Anzeigensujets richten und die Bilder lernen zu laufen.
stats