Uber mischt jetzt auch beim Skifahren mit
 

Uber mischt jetzt auch beim Skifahren mit

Philipp Lipiarski / www.goodlifecrew.at
Der Ski-Transport kann über die Uber-App bestellt werden.
Der Ski-Transport kann über die Uber-App bestellt werden.

Innerhalb Wiens können sich Kunden ihre Ski von einem Uber Van abholen lassen. Der Fahrer bringt sie zu Hervis, wo sie fit für die Piste gemacht werden.

Der Fahrer-Vermittlungsdienst Uber bietet in Zusammenarbeit mit der Sportfachmarkt-Kette Hervis nun auch einen Skiserice "on-demand" an. Von 23. bis 27. Jänner können Uber-Nutzer zwischen 12 und 20 Uhr über die uberSKI-Option in der App einen Ski-Van bestellen. Dieser holt die Skier ab, bringt sie zum Hervis-Service und ein paar Tage später nach dem Service wieder zurück vor die Haustüre. Der Transport ist für den Kunden kostenlos.

Die Aktion gilt innerhalb Wiens, zum Premium-Skiservice von Hervis gehört das Schlaifen von Laufflächen und Seitenkanten, Wachsen von Belägen, Tunen von Kanten, das Bürsten von Belägen und das Ausbessern von Laufflächen-Kanten. In Wien ist ein Ski-Van unterwegs und Hervis rechnet mit einer hohen Nachfrage. "Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, regelmäßig in die App zu sehen und die Bestellung eventuell zu einem günstigeren Zeitpunkt nochmal zu versuchen", heißt es von Hervis in einer Presseuassendung: "Die Aktion ist auf 50 Premium Skiservices limitiert. Pro Bestellung kann nur ein paar Ski abgegeben werden."

Für den US-Konzern Uber ist dies nicht das erste Vorpreschen in Geschäfstfelder außerhalb des Kerngeschäfts. Ende 2016 startete das Unternehmen "UberEATS" in Wien, noch bevor der Dienst in anderen deutschsprachigen Märkten verfügbar war. Der Essel´nslieferdienst steht in Konkurrenz zu Angeboten wie Deliveroo oder Mjam.
stats