Top 20 Social Video Ads 2012
 

Top 20 Social Video Ads 2012

Kampagnen von Coca-Cola, Chevrolet und P&G haben es in die Top-10 geschafft – Ein Plus von 67 Prozent an Shares im Vergleich zum Vorjahr

Unruly, eine Plattform für Social Video Advertising, hat sein jährliches Ranking der am häufigsten geteilten Social Videos veröffentlicht. Den ersten Platz nimmt eine Wohltätigkeitsorganisation ein.

Kony 2012 wurde von der Non-Profit-Organisation Invisible Children erstellt, einer vor 2012 wenig bekannten Wohltätigkeitsorganisation, und war bei weitem der am meisten geteilte Clip dieses Jahres. Seit seinem Start am 5. März 2012 ist dieses Video über zehn Millionen Mal geteilt worden. Der unglaubliche Erfolg dieses 30 Minuten langen Videos zeigt, dass eine zuvor unbekannte Marke mit gutem Content und der richtigen Distributionsstrategie in kürzester Zeit weltweit Bedeutung erreichen kann.

Auf dem zweiten Platz ist TNT mit dem erfolgreichsten Werbespot der letzten zwölf Monate "A Dramatic Surprise On A Quiet Square". Dieses Video wurde seit seinem Start am 11. April 2012 4,4 Millionen Mal geteilt. Es ist eine Kreation der belgischen Agentur Duval Quillaume Modem, deren Werbevideos für Coke Zero und Felbelfin (die belgische Finanzvereinigung) ebenfalls unter den Top 20 zu finden sind.

Weitere Marken, die auf der diesjährigen Hitliste dabei sind, sind Abercrombie & Fitch, Chevrolet und GoPro. Die einzigen drei Marken, die es sowohl 2011 als auch 2012 unter die Top-20 geschaffen haben, sind VW, Red Bull und DC Shoes.

Die Anzahl der Video Shares bei Branded Content ist laut Unruly 2012 stark gestiegen. Die Top-500 Werbevideos des Jahres wurden im Jahr 2012 insgesamt 113 Millionen Mal geteilt - ein Anstieg um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (93,34 Mio.). Die Shares der Top Ten Werbevideos haben sich von 16,8 Millionen in 2011 auf 28 Millionen in 2012 erhöht. "Dies ist ein Plus von 67 Prozent und ein Signal dafür, dass sich die Mediennutzungsgewohnheiten schnell ändern", heißt es in der Aussendung.

"Emotionalisierender Content und Bottom-Up-Sharing standen dieses Jahr im Rampenlicht" erklärt Olaf Kroll, Geschäftsführer von Unruly Deutschland. "Die Marken können von Invisible Children etwas lernen: es geht nicht mehr um die 30-sekündigen Werbespots, wenn ein 30-minütiges Video weltweit zehn Millionen Shares erzielt."

Das Ranking basiert auf Daten aus dem Unruly Viral Video Chart, die zwischen dem 21. November 2011 und dem 21. November 2012 erhoben wurden. Die zentrale Messgröße bei Unruly sind die Shares eines Videos, da die Anzahl der Shares laut eigenen Angaben im Gegensatz zu Views eine wesentlich validere Aussage über die Viralität eines Videos und sein emotionalisierendes Potenzial trifft. Die Top-20-Liste enthält keine Film-Trailer oder TV-Spots.
stats