Streaming-Dienst: Netflix zieht die Schrauben...
 
Streaming-Dienst

Netflix zieht die Schrauben an

APA
Netflix-Aktie stürzte nach Bekanntgabe der neuen Abo-Daten ab.
Netflix-Aktie stürzte nach Bekanntgabe der neuen Abo-Daten ab.

In Österreich erhöht der Streaming-Anbieter die Preise, in Deutschland streicht er das Probemonat.

Trotz steigender Konkurrenz durch Amazon, Disney und Apple, zieht der Streaming-Dienst Netflix die Schrauben bei den Nutzern an. Deutsche Nutzer des Streaming-Portals können dieses nicht mehr 30 Tage lang kostenlos testen. Bisher konnten Interessierte einen Monat lang in das Angebot gratis reinschnuppern. Nun ist auf der deutschen Seite ein kostenloser Probezeitraum "nicht verfügbar", wie es auf der Startseite heißt.

Damit bieten nur mehr Apple TV+ und Amazon Prime Video kostenlose Probeabos an.

Preiserhöhung in Österreich

Nutzer in Österreich können Netflix hingegen sehr wohl einen Monat lang kostenlos testen.Dafür hat Netflix aber hierzulande seine Preise erhöht. Der Standard-Tarif wurde von bisher 11,99 Euro auf 12,99 Euro erhöht, der Premium-Tarif kostet Nutzern künfig 17,99 Euro Pro Monat statt bisher 15,99 Euro, berichtete der STANDARD. Die Änderung gilt demnach für Neukunden. Der Basis-Tarif in der Höhe von 7,99 Euro pro Monat bleibt hingegen gleich.

Mit dem Standard-Tarif können Filme und Serien in HD-Auflösung auf zwei Geräten gleichzeitig gestreamt werden, mit dem Premium-Tarif sogar auf vier Geräten und in 4K.

stats