Smartphone-Zahlungstechnologie VeroPay starte...
 

Smartphone-Zahlungstechnologie VeroPay startet

Ab sofort können Nutzer der Applikation VeroPay nicht mehr nur in den Filialen der Lebensmittelkette MPREIS, sondern auch bei Hartlauer und Merkur über ihr Smartphone bezahlen

Von Tirol aus in die restlichen acht Bundesländer: Vor gut einem Jahr startete die Smartphone-Zahlungstechnologie Secure Shopping, die es Kunden des Tiroler Lebensmittelhändlers MPREIS ermöglichte, über das Smartphone in den 225 Filialen der Kette zu bezahlen. Nun ist dies auch – allerdings unter dem neuen Namen VeroPay – in den 160 Hartlauer-Geschäften in ganz Österreich, sowie in 128 Merkur-Märkten möglich.

Das Konzept: über die Applikation, verfügbar für iOS und Android, wird nach Eingabe des persönlichen PIN-Codes ein Strichcode am Display angezeigt – dieser wird von der Scanner-Kasse gelesen, die Abrechnung erfolgt dabei über eine anonymisierte Identifikationsnummer über das Girokonto. Michael Suitner, Erfinder der Technologie und Geschäftsführer von Secure Payment Technologies: „Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Weiterentwicklung der App gearbeitet. Jetzt fokussieren wir uns stark auf den Ausbau der Kooperationen, damit Anwender bald überall bequem mit dem Smartphone bezahlen können.“

Die beiden neuen Kooperationspartner Merkur und Hartlauer zeigen sich ebenso zufrieden und sehen in VeroPay einen eindeutigen Mehrwert für ihre Kunden. So meint etwa Merkur-Vorstand Klaus Pollhammer: „Durch die Anbindung der MERKUR App an die VeroPay App können unsere Stammkunden beim Vorzeigen ihrer elektronischen Kundenkarte mit einem einzigen Handgriff – neben Services wie etwa dem Einlösen ihrer persönlichen Gutscheine – jetzt auch direkt und unkompliziert über ihr Smartphone bezahlen.“ Und: „Das Smartphone übernimmt in unserem Alltag immer mehr Aufgaben. Damit zu bezahlen, ist nur der nächste logische Schritt. Mit VeroPay bieten wir unseren Kunden eine neue innovative und kostenlose Bezahlmöglichkeit“, ergänzt Robert Hartlauer.
stats