SevenVentures: Austro-Deals für den deutschen...
 

SevenVentures: Austro-Deals für den deutschen Markt

Lisa-Maria Trauer
Laut Daniel Zech, Head of SevenVentures Austria, schafften die großen Deals rasch den Sprung nach Deutschland.
Laut Daniel Zech, Head of SevenVentures Austria, schafften die großen Deals rasch den Sprung nach Deutschland.

Mit der jüngsten Allianz setzt SevenVentures Austria auf Wachstum. Daniel Zech über die Strategie.

Dieser Artikel ist zuerst in Ausgabe Nr. 25/2018 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier klicken!

Ende Mai hat SevenVentures Austria bekannt gegeben, in das steirische Unternehmen niceshops Holding im Rahmen eines Mediafor- Equity-Deals zu investieren. Das „österreichische Amazon“ umfasst rund 25 E-Commerce Verticals, ist in 15 europäischen Ländern aktiv, generiert über 80.000 Bestellungen monatlich, macht jährlich rund 30 Millionen Euro Umsatz und hat in den vergangenen fünf Jahren ein Wachstum von 50 Prozent pro Jahr verzeichnet.

Daniel Zech, Head of SevenVentures Austria, erläutert, wie sein Unternehmen und niceshops künftig intensiviert voneinander profitieren sollen: Investments in Onlinewerbung haben einen Grenznutzen, niceshops kann also mit der TV-Werbung neue Zielgruppen ansprechen und so den Marketing-Mix erweitern. SevenVentures wiederum profitiert im Rahmen des Beteiligungsdeals, wenn Umsätze, Gewinne und Userzahlen wachsen: Denn dann wächst auch der Wert des Anteils von SevenVentures Austria.

Das Wachsen der Beteiligungen ist das Erfolgsrezept, wenn Seven- Ventures Deals mit jungen Unternehmen abschließt. Besonders stolz ist Zech aber darauf, dass die beiden Mehrheitsbeteiligungen von SevenVentures Austria nach kurzer Zeit auch nach Deutschland ausgerollt werden konnten. Derartige Mehrheitsbeteiligungen hat Seven- Ventures Austria an der digitalen Prospektplattform marktguru.at und an 7dealdays.at beziehungsweise 7dealdays.de: unterjährige Shopping- Events im Stil des Black Friday. Zudem umfasst das Portfolio der SevenVentures Austria mittlerweile zwanzig weitere Unternehmen wie wie Zeus Protein Soda, Playbrush oder myClubs. „Dass wir natürlich im Hochrisiko-Kapitalgeschäft aktiv sind, bleibt unbestritten“, sagt Zech.

stats