RMA mit neuem Digitalauftritt für gesund.at u...
 

RMA mit neuem Digitalauftritt für gesund.at und minimed.at

Screenshot gesund.at

Die Regionalmedien Österreich (RMA) haben es sich zum Ziel gesetzt, die Gesundheitskompetenz aller Österreicher zu verbessern und verpassen gleich zwei Webseiten einen neuen Digitalauftritt.

Fortan können User auf gesund.at und minimed.at klar strukturierte Informationen rund um das Thema Gesundheit konsumieren. Damit möchte die RMA einen „optimalen Zugang zu unseren digitalen Gesundheits-Services bieten“, betont Johannes Oberndorfer, Geschäftsführer der RMA Gesundheit. Neben der österreichweiten Gesundheitsberichterstattung in den 127 lokalen Zeitungen und auf meinbezirk.at bespielt die Gesundheitsabteilung der RMA unter anderem die Plattformen gesund.at, minimed.at, die Veranstaltungsreihe Mini Med Studium sowie die Fachmagazine Hausarzt und Arzt Assistenz.

Bei gesund.at steht vor allem eine junge Zielgruppe mit Interesse an einem gesunden Lebensstil im Vordergrund. Themen wie Sport, Familie, Beziehung, Psyche und Beauty sollen in Form einer modernen Website, die sich mit der Facebook-Community verbinden lässt, präsentiert werden. Für fundierte Informationen zu Krankheit und Therapie soll minimed.at eine Alternative darstellen. „Ziel ist es, die Lücke in der Kommunikation zwischen Patienten und Gesundheitsberufen zu schließen“, hieß es.

[Peter Saxer]

stats