Ringier baut Afrika-Geschäft aus
 

Ringier baut Afrika-Geschäft aus

Der Schweizer Medienkonzern übernimmt Tansanias führendes Kleinanzeigenportal ZoomTanzania.com

Ringier übernimmt Tansanias führendes Kleinanzeigenportal ZoomTanzania.com. Der Schweizer Medienkonzern baut damit seine Standorte in Afrika aus. Nun ist er in fünf afrikanischen Staaten tätig.

Zoom Tanzania.com beschäftigt in Daressalam zehn Personen. Die Nummer drei der am meisten besuchten Online-Plattformen Tansanias zählt monatlich drei Millionen Pageviews, wie es in der Ringier-Mitteilung vom Montag heißt. Der Medienkonzern ist mit 51 Prozent an der Plattform beteiligt.

Ringier ist somit in fünf afrikanischen Staaten tätig: Kenia, Ghana, Nigeria, Senegal und Tansania. Mit Zoom Tanzania seien nunmehr sechs der insgesamt neun Plattformen von Ringier in Afrika Marktführer, heißt es weiter. Zum Ringier-Konzern gehört unter anderem das Schweizer Boulevardblatt "Blick".
stats