Relaunch für vice.com
 

Relaunch für vice.com

Die Web-Plattform von Vice Media wurde einer Neu-Programmierung unterzogen und geht überdies in die redaktionelle Offensive

Vice wartet dieser Tage immer wieder mit Neuigkeiten auf – zuerst mit der Übernahme von Digital Affairs durch Vice CEE, nun mit der Ankündigung, dass vice.com, das Web-Flagschiff von Vice Media, einem Relaunch unterzogen wurde. 

Die neue Website wird in 30 Ländern und 18 Sprachen ausgerollt und zeichnet sich durch eine neue Online-Programmierung, neue redaktionelle Inhalte und ein responsives Multiscreen-Redesign aus, damit die Plattform von allen Devices gleichermaßen gut und nahtlos aufgerufen werden kann. Überdies will man dem Bedürfnis der jungen Leserschaft Rechnung tragen, "noch intensiver mit den Inhalten zu interagieren, noch direkter mit Autoren kommunizieren und noch immersiver in Themen wie Politik, LGBT, Verbrechen, Kunst und lokale News eintauchen", hieß es in einer Aussendung. Möglich gemacht werden soll das unter anderem durch einen erweiterten Comment-Bereich und eine bessere Einbindung der Vice-Plattformen Munchies, Noisey und Motherboard.

Auch redaktionell geht Vice in die Offensive – mit mehr Videos, Reportagen und Fotoberichten sowie einer noch intensiveren Einbindung von Kolumnisten, Filmemachern und Schreibern auf internationaler Ebene.
stats