Rechtsextremismus auf Instagram: Die dunkle S...
 
Rechtsextremismus auf Instagram

Die dunkle Seite der Wohlfühlwelt

Screenshot Instagram

Das Recherchezentrum Correctiv hat aufgedeckt, mit welchen Symbolen und Strategien die rechte Szene den Instragram-Algorithmus austrickst, um junge Menschen zu rekrutieren. HORIZONT hat mit dem Team und österreichischen Experten über die Recherche gesprochen.

"Es gibt wohl keine politische Gruppe, die das Internet so gut verstanden hat, wie junge, rechtsextreme Aktivisten“, meint Till Eckert im Interview mit HORIZONT. Er ist Leiter des Correctiv.Faktenchecks und hat mit dem Team des gleichnamigen Recherchezentrums untersucht, wie die rechte Szene auf Instagram mobilisiert, rekrutiert und ihre Ideologien verbreitet – geschickt verpackt in die typische Instagram-Ästhetik mit Emojis und Hashtags, deren Bedeutung auf den ersten Blick harmlos erscheinen. Nur wenige Klicks später sorgt der Algorithmus dafür, dass Nutzer noch mehr von diesem Content in den Feed gespült bekommen und in eine gefährliche Parallelwelt hineinrutschen können.


Kein Filter für rechts“ heißt die vierteilige Rechercheserie von Correctiv. Monatelang haben Eckert und sein Team mit einem Datenjournalisten und einer Wissenschaftlerin eine Datenbank erstellt, die Netzwerke, Verbindungen und Kommunikation der rechten Szene via Instagram in Deutschland darstellt; welche Hashtags sie benutzen, wie sie ihre Botschaften kodieren. „Sie haben das Einmaleins der Plattform entschlüsselt und nutzen es“, resümiert Eckert. „Auf Instagram läuft vieles über schöne, stimmungsvolle Fotos.“ So kämen auch die politischen Inhalte oft sehr weichgezeichnet daher. „Influencerinnen der Szene geben sich stilvoll und sind auf hochqualitativen Fotos zu sehen, im Text steht dann aber: ‚Besser Herbstblatt als Burka‘“, erläutert er. Dazu würden dann „unverfängliche Hashtags“ mit solchen vermischt werden, unter denen schließlich rechtsextreme Inhalte zu sehen sind. „Oft ist erst auf den zweiten oder dritten Blick ersichtlich, mit was wir es bei den Inhalten zu tun haben“, sagt Eckert. „Genau das macht das Vorgehen so gefährlich. Junge Menschen könnten sich auf das Profil einer rechtsextremen Influencerin verirren, ohne es zu merken.“

Frauen spielen für die rechte Szene auf Instagram nämlich eine ganz besonder

Jetzt kostenfrei registrieren und alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats