pjure bittet die Nonnen zum Soundcheck
 

pjure bittet die Nonnen zum Soundcheck

#

Für die Vereinigten Bühnen Wien gestaltet die Wiener Agentur pjure isobar ein Online-Game mit Aussicht auf einen Preisnachlass für Sister Act-Karten.

Im Zuge eines Pitches konnte sich pjure isobar durchsetzen und die Vereinigten Bühnen Wien als Neukunden gewinnen. Die Full Service-Agentur rund um Helmut Kosa erschuf ein Online-Game für das Musical Sister Act, das aktuell im Wiener Ronacher aufgeführt wird.

Unter dem Motto "Check den Sound der Sisters!" können User, im Rahmen einer recht minimalistisch gehaltenen Spiel-Grafik, den Kabelsalat der himmlischen Schwestern entwirren und deren Mikrofone richtig anschließen. Je besser der User abschneidet, desto mehr Rabatt erhält er. Maximal gibt's 15 Prozent Ermäßigung auf vier Eintrittskarten. (Übrigens: Steckt man ein Mikrofon falsch an, bekommt die betroffene Nonne einen Stromschlag!)

"Für uns ist es der erste Versuch, ein Online-Spiel zu etablieren und damit einerseits neues Publikum anzusprechen und andererseits Fans weiter an uns zu binden. pjure isobar haben uns mit ihrem humorvollen und bedienerfreundlichen Spiel überzeugt", so Ulrike Spann, Leitung Development & Marketing.

Zum Online-Game geht's hier.

Credits:

Auftraggeber: Vereinigte Bühnen Wien; Agentur: pjure isobar Werbeagentur GmbH; Geschäftsführer: Helmut Kosa; Account Director: Miriam Mang; Creative Director: Wolfgang Kindermann; Art Director: Oliver Stadlbauer; Illustration: Clemens Holzleitner; Text: Wolfgang Kindermann; Web Design: Alexander Held; Programmierung: Alexander Held
stats