Personalie: Charlotte Steenbergen neue Genera...
 
Personalie

Charlotte Steenbergen neue Generalsekretärin bei der ISPA

Luiza Puiu
Charlotte Steenbergen folgt als ISPA Generalsekretärin Maximilian Schubert nach.
Charlotte Steenbergen folgt als ISPA Generalsekretärin Maximilian Schubert nach.

Übernimmt von Maximilian Schubert, der nach zehnjähriger Tätigkeit den Posten verlässt.

Seit Jänner 2021 wird die ISPA – Internet Service Providers Austria von der neuen Generalsekretärin Charlotte Steenbergen vertreten. Sie löst Maximilian Schubert ab, der die ISPA nach über zehnjähriger Tätigkeit Ende Jänner verlassen und beruflich in die Schweiz ziehen wird. Steenbergen stößt vom Europäischen Forum Alpbach zur ISPA, wo sie zuletzt als Geschäftsführerin unter anderem für das umfassende digitale Transformationsprojekt federführend verantwortlich war.


"Ich bin stolz, dass wir mit Charlotte Steenbergen eine außerordentlich gut vernetzte, mit Verbandsarbeit vertraute und in der strategischen Zielerreichung im Sinne unserer Mitglieder versierte Spezialistin in Sachen Digitalisierung und Transformation für die ISPA gewinnen konnten. Ihre Qualifikationen sprechen im Lichte der Herausforderungen unserer Zeit klar für sie als Generalsekretärin des Verbands", freut sich ISPA Präsident Harald Kapper über die Verstärkung an der Spitze der Vertretung der österreichischen Internetwirtschaft. "Ich freue mich darauf, die erfolgreiche Arbeit des Verbandes fortzuführen und mich gemeinsam mit dem hervorragenden Team der ISPA für die optimalen Rahmenbedingungen für unsere vielfältigen Mitglieder einzusetzen und unsere Weiterentwicklung voranzutreiben", so Steenbergen.

"Ich habe es als große Freude empfunden, mich bei der ISPA für das Internet als Raum der Freiheit und als verbindende Kraft einsetzen zu können. Ich denke, dass es ungeachtet zahlreicher Herausforderungen auch während der Pandemie wieder einmal gezeigt hat, welche positive Macht ihm innewohnt. Ich freue mich, dass Charlotte Steenbergen meine Position übernimmt und bin überzeugt, dass sie nicht nur Bestehendes hervorragend weiterführen wird, sondern auch den Wind der immer fortschreitenden Digitalisierung optimal nutzen wird, um die Interessen unserer Mitglieder sowie des Internets in Österreich voranzubringen. Ich wünsche ihr dafür viel Erfolg", so Schubert zum Abschied.

stats