Onlinevideos hoch im Kurs
 

Onlinevideos hoch im Kurs

Drei von vier deutschen Internet-Usern sehen sich Onlinevideos an, fand eine Bitcom Studie heraus.

Der Hightech-Verband Bitkom gibt auf Grundlage einer ComScore-Erhebung bekannt, dass durchschnittlich  25,6 Millionen User in Deutschland in den ersten neun Monaten dieses Jahres Online-Clips anschauten. Tendenz steigend: Die Entwicklung ging dabei im Verlauf des Jahres kontinuierlich nach oben. Während im ersten Quartal 2008 im Schnitt 25,1 Millionen Nutzer monatlich Online-Videos anklickten, waren es im dritten Quartal bereits 26,1 Millionen Für das laufende Quartal erwartet der Branchenverband eine weitere Steigerung.







Youtube ist Platzhirsch




Durchschnittlich konsumieren die Online-Videonutzer vier Clips pro Tag. Am beliebtesten sind die Angebote auf den Plattformen von Google, allen voran das Videoportal YouTube. Die Google-Seiten verzeichneten im Beobachtungszeitraum durchschnittlich 15,3 Millionen Nutzer, die im Monatsmittel 1,3 Milliarden Videos anschauten. Dahinter folgten auf Rang zwei und drei die Online-Angebote der TV-Sender ProSiebenSat.1 und RTL.










Kurze Clips




Online-Videos können zum überwiegenden Teil nicht mit dem traditionellen Fernsehen verglichen werden, denn Internet-USer schauen sich laut Bitkom vor allem kurze Clips angeschaut. Die am meisten gesehenen Videos im Netz sind Beiträge mit einer durchscnittlichen Länge von vier Minuten. Auch wenn sich auch hier im Laufe des Jahres eine Steigerung bemerkbar machte. Während die Online-Videos im Januar durchschnittlich nach 3:48 Minuten endeten, lag die Dauer im September bereits bei 4:24 Minuten. Dieser Anstieg könne darauf hindeuten, dass neben den vielen Spaßvideos und Musikclips auch zunehmend längere Formate in guter Qualität im Netz angeboten werden.
stats