Online-Kommunikation weg von IT
 

Online-Kommunikation weg von IT

Die IT-Abteilung als Drehscheibe der Online-Kommunikation hat ausgedient ist Unternehmensberater Stefan Schatz überzeugt.

Technische Möglichkeiten und nicht das Informations- und Kommunikationsbedürfnis bestimmen die Online-Kommunikation in Unternehmen. Digitale Kommunikationstechnologien in Österreich werden primär von IT-Fachleuten gesteuert. Das ist das Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung SHS, die in Zusammenarbeit mit dem Institut für Publizistik der Universität Salzburg entstanden und im Rahmen einer Podiumsdiskussion in Wien debattiert wurde.



Florian Schatz, Geschäftsführer von SHS, ist überzeugt, dass sich dadurch aus betriebswirtschaftlicher Sicht ein wesentlicher Kosten- und Wettbewerbsfaktor in den falschen Händen befindet. Würde man, analysiert Schatz, die Online-Kommunikation den vorweg abgebildeten Prozessen anpassen, könnte die Leistung bei gleichzeitiger Kostensenkung erheblich verbessert werden. Der Unternehmensberater verlangt, dass die Online-Kommunikation aus der EDV-Abteilung mit Bedachtnahme auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter an Kommunikationsexperten übertragen werden muss.



(tl)

stats