oeticket wird 200. Mitglied im iab austria
 

oeticket wird 200. Mitglied im iab austria

leisure_Christian Jobst
In der Österreich-Sektion des iab haben sich 200 Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert.
In der Österreich-Sektion des iab haben sich 200 Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert.

Österreichs führendes eCommerce-Unternehmen entscheidet sich für die aktive Teilnahme im iab austria, um die digitale Transformation in Österreich mitzugestalten und an neuen, verbindlichen Standards für die Branche zu arbeiten.

Das iab austria begrüßt mit der österreichischen CTS-Eventim-Tochter sein 200. Mitglied und kann damit innerhalb eines Jahres 20 neue Firmenmitglieder in der größten Interessenvertretung der Digitalwirtschaft verzeichnen. oeticket wird im iab austria durch Chief Marketing Officer Lukas Unger vertreten sein, der über umfangreiche Digitalkompetenz verfügt. Er war unter anderem für die Agenturen VLMY&R und Wundermann sowie den Kurier und ORF mit Schwerpunkt auf Digitalisierungsstrategien tätig.

"Als größter eCommerce-Anbieter Österreichs sind uns Themen wie Transparenz, Sicherheit und fairer Wettbewerb ein besonderes Anliegen. Das iab austria macht einen hervorragenden Job, um die richtigen Weichen für die Zukunft zu stellen", kommentiert Unger. "oeticket ist der Big Player im österreichischen eCommerce und bringt relevante Perspektiven aus der internationalen Tätigkeit mit. Das iab austria konnte durch zahlreiche Initiativen rund um die EU-Datenschutzgrundverordnung und die drohende ePrivacy-Verordnung wesentlich zur Wahrung der Interessen der heimischen Digitalwirtschaft beitragen", ergänzt iab-austria-Präsident André Eckert (oe24.TV).

stats