'Österreich impft': Impfkampagne in Dating-Ap...
 
'Österreich impft'

Impfkampagne in Dating-Apps soll Junge erreichen

terovesalainen/stock.adobe.com
Mit einem 'Swipe' nach rechts zum Impftermin.
Mit einem 'Swipe' nach rechts zum Impftermin.

Die Kooperation soll vor allem die jüngeren Zielgruppen zur Corona-Schutzimpfung motivieren.

Die Partnersuche im Netz könnte demnächst zu einem Date mit einer Spritze führen. Der Dating-App-Anbieter Match Group kooperieren vom 2. September bis 10. Oktober mit der Impfkampagne "Österreich impft". Mit der Ausweitung der Kampagne auf die Dating-Angebote soll gerade den jüngeren Zielgruppen der Stellenwert der Corona-Impfung vermittelt werden, um Begegnungen im echten Leben wieder sicher und möglich zu machen."Gerade jetzt, im Übergang vom Sommer zum Herbst, ist es wichtig, die Impfbereitschaft, besonders unter den jüngeren Österreicherinnen und Österreichern, weiter zu steigern. Die Kooperation mit der Match Group kommt daher genau zum richtigen Zeitpunkt und wir bedanken uns für die tolle Unterstützung und die Möglichkeit der kostenfreien Werbung sehr herzlich! So werden viele Menschen in Österreich in einem positiven Umfeld erreicht und hoffentlich noch stärker zur Impfung motiviert", so Lukas Lechner, der für die Organisation und Abwicklung der Initiative "Österreich impft" zuständig ist.


"Eine große Impfbereitschaft ist ausschlaggebend, wenn wir rasch wieder zu unserem gewohnten Leben zurückkehren wollen. Wir rufen daher unsere User und Userinnen auf sich impfen zu lassen, damit sie sich sicher treffen und bedeutsame Begegnungen erleben können", sagt Alexandre Lubot, CEO von Match Group EMEA & APAC.

'Swipe' nach rechts

In den Dating-Apps Tinder, Zweisam und LoveScout24 werden die Sujets der Kampagne zu sehen sein. Das Besondere dabei: Sie werden in die typische Charakteristik der Apps eingebaut. So kann ein Tinder-User durch einen "Swipe" nach rechts weitere Informationen erhalten und zur Kampagnen-Seite https://www.oesterreich-impft.at/ gelangen.

stats