Neues Design für futurezone.at
 

Neues Design für futurezone.at

#

Der Relaunch bringt den neuen Channel "Science" sowie eine neue Ticker-Version und eine mobile Seite mit sich

Das Technologie-Nachrichten-Portal futurezone.at hat sich nach zweieinhalb Jahren ein Facelifting verpasst. „Wir sind moderner und übersichtlicher geworden“, erklärt futurezone-Chefredakteur Gerald Reischl.

Verantwortet wird das neue Design von dem Webdesigner Ulf Harr. Neu ist eine farbige Box, in der künftig die „Umfrage zum Tag“, spezielle Themen oder auch besondere Artikel angekündigt werden. Sofort ersichtlich ist auch der neue Grid in den Haupt-Stories auf der Startseite. Weiters rücken die Autoren mehr in den Vordergrund. Gleich unter der Headline scheinen Name und Foto der Redakteure auf.

„Das neue, innovative Design der futurezone fügt sich perfekt in das Design der Kurier Medienhaus Dachmarken ein und wird den Erfolgskurs des größten  Nachrichtenportals Österreichs weiter forcieren“, kommentiert Thomas Kralinger, Geschäftsführer Kurier Medienhaus den Relaunch.  

Neue Ticker-Version & Channel „Science“

Für User, die die futurezone häufiger am Tag besuchen und einen raschen Überblick über die neuesten Artikel in chronologischer Reihenfolge wünschen, gibt es direkt auf der Startseite die neue Ticker-Version.

Neu ist zudem der Channel „Science“, „da wir uns künftig noch stärker um Wissenschafts- und Forschungs-Themen kümmern werden“, so Reischl. Der Relaunch wurde auch genutzt, gleichzeitig eine mobile Seite zu launchen, die für alle Betriebssysteme und mobile Endgeräte kompatibel ist.
stats