Matchmaking: Neue Jobportale gegen Corona-Per...
 
Matchmaking

Neue Jobportale gegen Corona-Personalknappheit

karriere.at
Arbeitsuchende finden auf sofort.jobs.at Jobmöglichkeiten wie Regalauffüllung, digitale Dienstleistungen oder Call Center.
Arbeitsuchende finden auf sofort.jobs.at Jobmöglichkeiten wie Regalauffüllung, digitale Dienstleistungen oder Call Center.

sofort.jobs.at und eine Jobplattform des Handelsverbands wollen Unternehmen und Arbeitsuchenden helfen.

Das sofort.jobs.at wurde von karriere.at initiiert und gemeinsam mit den Online-Recruiting-Dienstleistern jobs.at, eRecruiter und hokify realisiert. Die Idee dazu entstand laut Aussendung am Sonntag, "mehr als ein Dutzend Freiwillige" hätten die Website bis zum gestrigen Dienstag umgesetzt.

"Es ist unsere wirtschaftliche und damit gesellschaftliche Verantwortung, Österreichs Unternehmen und Jobsuchende zu unterstützen", erklären die Projektpartner. "In herausfordernden Zeiten ist es wichtig, zusammenzustehen und zusammenzuhelfen."

Händler-Hilfe von Handelsverband und Wirtschaftsministerium

Auch der Handelsverband hat gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) eine Job-Initiative unter dem Titel "Händler helfen Händlern" gestartet. Die Job-Plattform des Handelsverbandes ermöglicht eine temporäre Arbeitskräfteüberlassung im Handel. Damit spricht man einerseits Händler an, die mit einem Teil oder mit der gesamten Belegschaft temporär den Lebensmittelhandel unterstützen möchten. Andererseits sollen jene Händler, die aktuell von Schließungen betroffen sind und Arbeitskräfte (auch abseits der Kurzarbeit) freisetzen müssen, "vor diesem Schritt den Weg der temporären Arbeitskräfteüberlassung hin zum Lebensmittelhandel prüfen."

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will: "Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Lösungen. Mit der Jobplattform ‚Händler helfen Händlern‘ können wir ein rasches und unkompliziertes Matchmaking im Handel ermöglichen und damit die Nahversorgung der gesamten österreichischen Bevölkerung sicherstellen. Denn der Handel hält zusammen – jetzt mehr denn je". Laut Schramböck befindet man sich in der "wirtschaftlich herausforderndsten Zeit, die Österreich jemals erlebt hat. Es braucht völlig neue Lösungen und rasches Handeln mehr denn je. Deshalb unterstütze ich diese Initiative sehr und bedanke mich bei allen Mitarbeitern im Lebensmittelhandel, die derzeit Übermenschliches leisten".
stats